Oktober 7

Rezension zu Dare to Love 5 – Lieben und lieben lassen

https://blogger.randomhouse.de/content/edition/covervoila/351_41977_173088_xxl.jpg

Autor: Carly Phillips
Titel: Lieben und lieben lassen
Serie: Dare to Love 5
Seitenzahl: 304
Preis: 9,99€
Erscheinungsdatum: 12.09.2016

Klappentext
Olivia Dare und Dylan Rhodes teilen nicht nur die Leidenschaft fürs Football – zwischen ihnen knistert es gewaltig, und sie haben tiefe Gefühle füreinander. Dennoch hat Olivia die Beziehung zu ihrem Traummann Dylan beendet, bevor diese überhaupt richtig loslegen konnte. Doch Dylan ist kein Mann, den man so einfach loswird. Bei einem Businesstrip nach Arizona versucht er mit allen Mitteln, Olivia für sich zu gewinnen. Doch wird seine Liebe zu ihr auch anhalten, wenn er ihre dunkelsten Geheimnisse und Ängste erfährt?

Kritik
Das Cover ist relativ einfach gehalten, man merkt auch deutlich das dies eindeutig ein Frauenroman ist. Das Buch ist in Kapitel aufbebaut insgesamt 13 an der Zahl und zu guter letzt gibt es noch einen Epilog und die Ubersicht über die Werke der Autorin die bisher veröffentlicht wurden.
Der Schreibstil ist abwechlungsreich und auch voller Humor. An einigen Stellen habe ich mich gut amüsiert.
Was man auch noch dazu sagen muss ist, das dieser Roman eindeutige erotische Szenen enthält und daher erst eine Altersempfehlung ab 16 Jahren von mir bekommen würde.

In diesem Band dreht sich alles rund ums Leben von Olivia Dare. Man muss die vorherigen Bände nicht gelesen haben und sich gut einfinden zu können. Olivia die Hauptprotagonistin neben Dylan hat mit ihren Dämonen der Vergangenheit zu kämpfen und als sie sich in Dylan verliebt treten diese deutlich zu Tage.

Der Roman hat alles was Frau begehrt, Liebe, ein Hauch von Tragik und viel Roamntik. Also das ideale Buch für kalte Herbst- und Wintertage auf der Couch. Mich konnte das Buch voll überzeugen und ich werde auch noch weitere Bücher der Autorin lesen.

Fazit
Das Buch erhält volle 5 Sterne von mir, es ist eine schöne Literatur für kurzweilige Stunden auf der Couch

Oktober 7

Rezension zu Nebelweiß

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51E6ELzPDJL._SX311_BO1,204,203,200_.jpg

Autor: Amber Auburn
Titel: Nebelweiß
Serie: Academie of Shapeshifters Episode 4
Seitenzahl: 74 Seiten
Preis: 0,99 / Kindle Edition
Erscheinungsdatum: 25.06.2016

Klappentext

»Ich bin ein Monster, Lena. Das Tier in mir übernimmt die Kontrolle, ohne, dass ich etwas dagegen tun kann.« 

Die Testspiele im Camp der Raubtiere gehen weiter. Lena ist bestrebt, trotz ihrer Verletzungen, bis zum Ende durchzuhalten und ihrem Rudel zum Sieg zu verhelfen. Dabei ahnt sie bereits, dass sie irgendwann gegen Rajani kämpfen wird, die als Fel zur gegnerischen Mannschaft gehört. Als sie ihr schließlich in der Kampfgrube gegenübersteht, erkennt Lena, dass Rajani ein furchtbares Schicksal erleiden muss, von dem sie nichts geahnt hatte.

Kritik
Das Cover ist wieder gut gelungen, diesmal zeigt es Rajani. Diese Episode knüpft wieder nahtlos an die vorhergehende an. Der Schreibstil ist abwechslungsreich und auch spannend gehalten.

Diese Episode ist sehr rasant aufgrund der Spiele die in diesem Band weitergehen, außerdem tritt auch der geheimnisvolle Panther wieder auf den Plan. Zudem muss Lena feststellen das Rajani ein furchtbares Schicksal hat, wie das aussieht verrät euch die Episode. Will ja nicht zu viel vorwegnehmen.

Die Charaktere entwicken sich auch in diesem Band weiter, was mir persönlich sehr gut gefällt. 
Es besteht ein roter Faden und der Text lässt dich flüssig und fließend hintereinander weg lesen. Dies ist wieder ein sehr gelungene Fortsetzung und es wir von mal zu mal spannender. Man nöchte garnicht mehr aufhören das Buch zu lesen.

Fazit
Das Buch erhält volle 5 Sterne von mir, es war wieder ein sehr schöne Fortsetzung. Und ich freue mich auf die nächste Episode.