August 2

[Rezension] Finleys Reise nach Andaria

 

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51cZrBKah-L._SX311_BO1,204,203,200_.jpg

Autor: Lillith Korn
Titel: Finleys Reise nach Andaria
Reihe: Finley Freytag 1
Seitenzahl: 340 Seiten
Preis: 2,99 € ( Kindle Edition)
Erscheinungsdatum: 06.07.2016

Klappentext
»Ich bin Finley Freytag. Der Verrückte, der Dinge sieht und hört, die es nicht wirklich gibt.« Als Waise aufgewachsen, ist ein altes Armband alles, das Finley von seiner Familie geblieben ist. Doch als er es verliert und sich auf die Suche danach begibt, findet er sich plötzlich in der Welt Andaria wieder. Zwischen seltsamen Wesen, einer Prophezeiung und einem bösen König ist da noch Mara – die nicht nur ein dunkles Geheimnis verbirgt, sondern obendrein unausstehlich ist. Und ausgerechnet diese beiden sollen auserkoren sein, Andaria gemeinsam zu retten.
Kritik
Dies ist mein erstes Buch von der Autorin, hier nun mein Leseeindruck. Das Cover ist sehr gelungen und zeigt Finley auf seiner Reise.

Der Schreibstil ist abwechslungsreich und stellenweise sehr humorvoll. Man kann gut Lachen zeitweise. Außerdem gibt es einen Kapitelaufbau, diese sind nicht zu lang und auch nicht zu kurz. Das Buch lässt sich einfach angenehm lesen und schneller als einem lieb ist, ist das Buch auch schon zu Ende.

Es gibt viele unerwartete Wendungen von denen man einige nicht so ahnen kann. An einigen Stellen hat es nicht buchstäblich von den Socken gehauen.

Die Charaktere sind gut durchdacht und wirken authentisch und sympathisch, wobei ich mit Mara anfangs so meine Probleme hatte. Aber auch das besserte sich im Laufe des Buches.

Da ich Drachen so mag, war mir der im Buch natürlich sehr sympathisch. Auch gibt es einige tragische Verluste manchmal auch weniger tragisch. Aber am besten lest ihr das Buch selbt, dann werdet ihr wissen was ich meine.

Zusammenfassend ein toller Auftakt zu einer sehr spennenden Trilogie, ich bin sehr gespannt es wie mit Finleys Abenteuern weitergeht. Das Buch bekommt eine klare Kauf- und Leseempfehlung.

Fazit
Das Buch erhält volle 5 Sterne, ein spannender Auftakt zu einer fantastischen Reihe. Ich bin gespannt wie es weitergeht.

August 2

[Rezension] Die Nightingale Schwestern – Zeit der Entscheidung

 

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51BaktVrOaL._SX334_BO1,204,203,200_.jpg

Autor: Donna Douglas
Titel: Zeit der Entscheidung
Reihe: Die Nightingale Schwestern Band 6
Seitenzahl: 480 Seiten
Preis: 9,90 €
Erscheinungsdatum: 21.07.2017

Klappentext
London, 1940. Während der Blitzkrieg über London wütet, setzen die Krankenschwestern des Nightingale Hospitals alles daran, den Krankenhausbetrieb aufrechtzuerhalten. Auch Dora, die inzwischen Mutter von Zwillingen ist, kehrt zurück, um ihre einstigen Kolleginnen bei der kräftezehrenden Arbeit zu unterstützen. Ganz anders als die Hilfsschwestern Jennifer und Cissy, die vor allem zwei Dinge im Sinn haben: schöne Kleider und attraktive Männer. Doch ihre romantischen Träume werden schon bald von dramatischen Ereignissen überschattet.

Kritik
Dies ist der sechste Band der Nightingales Reihe, im folgenden nun mein Leseeindrck. Das Cover ist wieder schlicht gehalten und passt gut zu den vorhergehenden Bänden. Man sollte wenn man gut folgen möchte bei Band 1 beginnen, denn die Bücher bauen aufeinander auf.

Der Schreibstil ist wie gewohnt abwechslungsreich und sehr angenehm zu lesen. Außerdem ist das Buch in Kapitel aufgebaut. Die Autorin bleibt sich also ihrem Stil treu.

Das Buch hält einige Überraschungen bereit und es ist wahrlich für jeden etwas dabei. Eine bunter Mischung voller Emotionen bei denen kein Auge trocken bleibt. An einigen Stellen sollte man sich Taschentücher bereitlegen.

Die Charakatere sind wieder gut durchdacht und der Leser trifft auf alte und neue Bekannte. Besonders anstrengend fand ich bisweilen Jennifer und Cissy, beide haben irgendwie den Ernst der Lage noch nicht begriffen. Besonders sympathisch fand ich Eve, mit ihrer ruhigen Art.

Auch gibt es einige tragische Verluste in dem Buch, ich war ja sehr überrascht und hätte mir gewünscht das es jemand anderen getroffen hätte.

Zusammenfassend ein klasse Buch über den Mut und die Hoffnung, es hat sich seine 5 Sterne verdient, eine klare Lese- und Kaufempfehlung.

Fazit
Das Buch erhält volle 5 Sterne, eine spannende Fortsetzung mit viel Herz und Liebe.