Juni 27

[Lesemonat] Mai

Hallo liebe Leser,

zu meinem Erschrecken musste ich feststellen, das ich euch ja fast meinem Lesemonat Mai unterschlagen habe. Dieser Monat war sehr diesmal sehr auf das Genre Erotik ausgelegt, warum gute Frage.

Aber nun hier meine Leseliste für den Monat Mai

  1. Anna Katmore – Don’t bite
  2. Andreas Franz – Kalter Schnitt
  3. Isabella May – Wandelträume
  4. Penelope Ward – Neighbor Dearest
  5. Bärbel Muschiol – Forbidden Seduction
  6. Jascha Bending – Eine Woche Probezeit
  7. Johanna Sollner – Sex Süchtig : Bekenntnisse einer Nymphomanin
https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51pxSxg6UbL._SX327_BO1,204,203,200_.jpg

Da der Monat Juni nun fast vergangen ist, folgt dann demnächst der Lesemonat für diesen Monat, in der Hoffnung es geht nicht wieder unter.

Habt einen schönen Abend,

Liebe Grüße

Susi alias Booklovers

Juni 6

[Rezension] Eine Woche Probezeit

  • Autor: Jascha Bending
  • Titel: Eine Woche Probezeit: Bekenntnisse einer Nymphomanin
  • Seitenzahl: 176
  • Preis: 9,90€
  • Genre: Erotik
  • Erscheinungsdatum: 31.03.2019

Klappentext

Sarah und Henry kennen sich schon seit Jahren, da sie sich täglich im Büro gegenübersitzen. Auf einer Betriebsfeier gestehen sie sich gegenseitig ihre Liebe. Aber schon am ersten Abend beichtet Henry Sarah seine sexuellen Vorlieben seine Leidenschaft für fesselnde Dominanz, die er ausüben möchte. Zu seiner Erleichterung lässt sich Sarah auf ein einwöchiges Verhältnis auf Probe ein, um zu erfahren, was genau sich dahinter verbirgt und was das für den Fall einer Beziehung mit Henry bedeuten würde. Beide begeben sich auf eine Reise zwischen körperlicher Lust und emotionaler Selbstfindung, auf der Henry endlich alle Register der körperlichen Fixierung mit Leder und Latex ziehen kann. Und obwohl er am Ziel seiner Träume scheint, stellt er sich zusehends die Frage, welches Geheimnis Sarah wohl umgibt. Werden sie ihre Reise auch nach Ablauf der Probezeit fortsetzen können?

Kritik

Dieses Buch wurde mir von BluePanther Books als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt,vielen Dank an den Verlag.

Das Cover passt gut zum Genre Erotik, allerdings nicht so richtig zum Inhalt, denn der geht in eine ganz andere Richtung, als ich erwartet hätte. Daher finde ich auch das der Titel nicht so ganz passend ist, was aber keinen Abbruch tut das Buch nicht zu lesen.

Der Schreibstil ist flüssig lesbar und der Inhalt regt die Fantasie derer an, die solch Praktiken ausführen. Aber mehr möchte ich dazu nicht schreiben, denn sonst nehme ich euch das Lesevergnügen.

Zusammenfassend ein gelunger Roman mit einer guten Story und sympathischen Protagonisten.

Fazit

Das Buch erhält 4 Sterne, aufgrund der guten Story auch wenn es nicht ganz das war, was ich mir vom Titel erhofft hatte.

Juni 5

[Rezension] Sex Süchtig: Bekenntnisse einer Nymphomanin

  • Autor: Johanna Söllner
  • Titel: Sex Süchtig: Bekenntnisse einer Nymphomanin
  • Seitenzahl: 255 Seiten
  • Genre: Erotik
  • Preis: 9,90€
  • Erscheinungsdatum: 31.05.2019

Klappentext

Mein Name ist Angie und ich liebe Sex. Man kann sagen, dass ich krankhaft triebgesteuert bin. Immerzu bin ich geil und ständig auf der Suche nach Abenteuern und Befriedigung. Ich werde euch meine Geschichte erzählen, also zieht euch warm an! Meistens ging alles gut, allerdings habe ich durch meine ständige Gier nach Sex meine beste Freundin verloren. Ich habe ihr den Freund ausgespannt, beim Strip-Poker. Und auch meine große Liebe hat mich beim Fremdgehen ertappt mit drei Typen gleichzeitig, im Werkzeugkeller. Warum bekomme ich meine Geilheit einfach nicht in den Griff? Das Vertrackte daran ist, dass ich für diese ständige Gier nach Sex nur eine Medizin kenne: noch mehr Sex. Irgendwann habe ich dann einen Typ kennengelernt, für den es sich lohnte, Verzicht zu üben. Aber der Preis, den ich zu zahlen hatte, war hoch … verdammt hoch!

Kritik

Dieses Buch wurde mir von BluePanther Books als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an den Verlag.

Das Cover passt sehr gut zum Genre Erotik. Und die Dame auf dem Cover durfte sehr gut Angie entsprechen. Der Schreibstil ist flüssig lesbar und auf jeder Seite springt dem Leser prickende Erotik entgegen.

Meine Erwartungen an den Titel wurden ganz und gar erfüllt. Außerdem ist der Titel Programm und passt sehr gut zum Inhalt

Teilweise zügellos aber auch tabubrechend wird hier die Story von der Protagonistin Angie erzählt.

Zusammenfassend kann ich sagen das dieses Buch die Fantasie der Leser anregt und der Titel hält, was er verspricht.

Fazit

Dieser Erotikroman erhält von mir volle 5 Sterne, dieses Buch könnte mich sehr überzeugen.