# 10 – Rezension zu Goldprinz


Autor: Amber Auburn
Titel: Goldprinz
Serie: Academy of Shapeshifters Episode 10
Seitenzahl: 88 Seiten
Preis: 0,99 €
Erscheinungsdatum: 29.12.2016

Klappentext
»Lena, du hast O´Connell doch erlebt. Er bedroht Viktor und uns alle. Wenn wir die Spiele gewinnen, hat er nichts mehr gegen uns in der Hand. «

Die alljährlichen Spiele werden im Camp der Reptii fortgesetzt. Lena und ihre Freunde geben alles, um für ihre Mannschaft Punkte zu erzielen. Doch O´Connell verändert weiterhin die Spielregeln und macht es ihnen damit immer schwerer. Als sie bei einem Spiel sogar dazu gezwungen werden Menschen zu jagen, hört für Lena der Spaß auf.
Sie beschließt, gemeinsam mit Finn und Noel dem Anführer der Captoren nachzustellen und übersieht dabei, dass es mehr als einen Feind gibt.

Kritik
Das Cover ist sehr gelungen, in diesem Band spielt Jeff eine große Rolle, dieser ziert auch das Cover. Die Autorin bleibt sich ihrem Stil treu. Dieser ist abwechslungsreich und spannend gehalten. 
Was auffällig ist an dieser Episode, es geht deutlich aggressiver zu. Besonders Augenmerkt liegt hier auf der Szene mit Kieran. Das kam für mich sehr überraschend, auch wenn ich denke dass es Zeit wurde. Zu meinem Leidwesen bin ich mit ihm und seiner Art nie klar gekommen.
Die Wandlerspiele erreichen ihren Höhepunkt mit der letzten Aufgabe. O‘ Connell war mir schon vorher unsympathisch, aber mit der Aufgabe übertrifft er alles.
Wie schon erwähnt spielt Jeff eine wichtige Rolle, das zeigt sich aber erst am Ende der Episode, und außerdem denke ich das er gar nicht so schlimm ist wie er sich dem Leser präsentiert. Aber mehr lest ihr am besten selbst. Ich möchte ja nicht zu viel vor wegnehmen.
Zusammenfassend lässt sich sagen, das diese Episode wieder sehr schön zu lesen war und ich bin sehr gespannt wie es weiter geht in der Academy of Shapeshifters.
Fazit
Das Buch erhält volle 5 Sterne, es war wie immer eine sehr spannende Episode und ich freue mich schon auf die Fortsetzung

# 9 – Rezension zu Fiery und Tinder: Und das Geheimnis der Göttin

https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51MfRy2Io4L.jpg

Autor: J.J. Blackwood
Titel: Fiery & Tinder: Und das Geheimnis der Göttin
Serie: Fiery & Tinder Band 1
Seitenzahl: 231 Seiten
Preis: Kindle Edition: 0,99 €
Erscheinungsdatum: 28.12.2016

Klappentext
Als Kronprinzessin des Feuervolkes wird Fiery eines Tages über das gesamte Land herrschen, welches ihr Vater regiert. Als immer mehr Stimmen den Untergang der Welt prophezeien, entdeckt Fiery ein mystisches Geheimnis, das die Zerstörung der Welt verhindern könnte…

Von seinem Stamm ausgestoßen irrt Tinder allein durch den gefährlichen Dschungel, in dem jeder Schritt den Tod bedeuten kann. Zufällig stößt er auf einen Stamm von vollkommen fremdartigen Wesen und begibt sich auf eine lange, abenteuerliche Reise.

Was passiert, wenn zwei Kämpfernaturen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, plötzlich aufeinandertreffen und gegen alle Regeln versuchen, gemeinsam die Welt zu retten?

Kritik
Das Cover ist sehr schön geworden, es zeigt Fiery und Tinder. Das Buch ist in Kapitel aufgebaut. Diese lassen sich fließend hintereinander lesen. Das Buch beginnt sehr spannend und es zieht sich durch das ganze Buch.

Der Schreibstil ist abwechlungsreich und wie schon gesagt sehr spannend. Man möchte das Buch garnicht mehr aus der Hand legen. 

Die Autorin hat eine unvergleichliche Welt geschaffen, die man nicht mehr verlassen möchte. Auch die Charaktere haben ihre Eigenheiten und Probleme. Sympathisch waren mir die Hauptprtagonisten, und ich freue mich schon das Wiedersehen mit den beiden.

Zusammenfassend ein super Auftakt zu einer tollen Reihe. Ich bin gespannt wie es weitergeht.

Fazit
Das Buch bekommt volle 5 Sterne, ein fantastischer Auftakt zu einer tollen Reihe

# 8 – Rezension zu Dare to Love – Aller Anfang ist Küssen

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/519q-sFR0eL._SX314_BO1,204,203,200_.jpg

Autor: Carly Phillips
Titel: Aller Anfang ist Küssen
Serie: Dare to Love 7
Seitenzahl: 272 Seiten
Preis: 9,99 €
Erscheinungsdatum: 09.01.2016

Klappentext
Avery Dare führt als Videobloggerin für Mode und Make-Up ein beschauliches Leben in Miami. Sie hat gute Freunde und ein enges Verhältnis zu ihrer großen Familie. Dass in der Liebe bei ihr nicht viel los ist, findet sie eigentlich ganz gut. Doch als einer ihrer Exfreunde sie zu einem Konzert und auch hinter die Bühne einlädt, will sie das Risiko eingehen … und wird mit der Realität seines Rockstar-Lebens konfrontiert – der Presse, den Massen und den halbnackten Groupies.

Kritik
Das Cover ist wieder sehr gelungen und passt sich den vorhergehenden Bänden an. In DIesem Buch ist Avery die Hauptprotagonistin. Bisher ist sie mir am sympathischsten. Außerdem herrscht der typische Kapitelaufbau vor, auch bleibt die Autorin ihren Schreibstil treu.

Das Buch ist locker flockig und lässt sich super hintereinder weg lesen. Die Seiten fliegen nur so dahin. Außerdem konnt auch der erotische Teil nicht zu kurz. Es herrscht prickende Spannung und diese merkt man auf jeder Seite dieses Buches.

Es kommen wieder sehr interessante Figuren vor. Und der Manager von Grey ist ja mal ein sehr unangenehmer Mensch. Er wurde mir im Laufe des Buches immer unsympathischer.

Alles in allem eine sehr schöne Fortsetzung und auch hier ist das Buch für kurzweilige Stunden voller prickelnder Liebe geeignet. Also lasst euch von Grey und Avery in den Bann ziehen. 

Fazit
Das Buch erhält volle 5 Sterne, es ist wieder eine sehr schöne Fortsetzung geworden und ich freue mich auf den Folgeband.