April 20

[Rezension] Spurensammler

Autor: Paul Fich
Titel: Spurensammler
Seitenzahl: 494 Seiten
Verlag: Piper
Preis: 9,99 €
Einband: Taschenbuch, Softcover

Inhalt/ Klappentext

Du weißt, du bist der Nächste. Aber kannst du deshalb entkommen?
Du weißt, du bist der Nächste. Aber kannst du deshalb entkommen?
Als einer der gefährlichsten Schwerverbrecher Englands von seinen Komplizen aus dem Hoch­sicherheitsgefängnis befreit wird, holt Detective Mark Heckenburgs spektakulärster Fall ihn plötzlich wieder ein. Zwei Jahre nachdem unzählige Opfer entführt und ermordet wurden, beginnt der Albtraum von Neuem. Immer mehr Menschen werden getötet. Kaltblütig, brutal, am helllichten Tag. Und Heck weiß, dass es nicht lange dauern wird, bis auch er an der Reihe ist …
»Ein beunruhigender Roman. Eine packende Story und reihenweise glaubhafte Figuren. Große Kunst, aber nichts für schwache Nerven.« WDR2 zu »Mädchenjäger«
( Quelle: Piper Verlag)
Kritik:
Dieses Buch ist wie alle anderen Thriller dieses Autors sehr flott geschrieben, die Spannung bleibt bis zum Schluss greifbar.
Eine sehr schöne Story, die auch einen gewissen Wahrheitscharakter hat.
Der Auor hat einen schönen flüssigen Schreibstil, der sich sehr gut lesen lässt und rote Faden zieht sich auch bis zum Schluss durch das Buch.
Fazit:
Dieses Buch bekommt von mir 5 von 5 Sternen und eine klare Kaufempfelung. Ich freue mich schon die nächsten Romane dieses Autors zu lesen.


Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht20. April 2016 von Booklovers in Kategorie "Rezensionen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.