September 13

Rezension zu Fuchsrot

https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51%2BajNZs8iL.jpg

Autor: Amber Auburn
Titel: Fuchsrot
Serie: Akademie of Shapeshifters Episode 1
Seitenzahl:75
Preis: 4,98 (Print)
Erscheinungsdatum: 30.03.2016

„Du bist ein Wandler Magdalena, du trägst das Blut eines Tieres in dir.“

Klappentext
Lena führt ein ganz normales Leben. Sie geht zur Schule, liebt Bücher und Pfannkuchen mit Erdbeermus. Niemals hätte sie für möglich gehalten, etwas Besonderes zu sein. Am Tag ihres sechzehnten Geburtstags allerdings ändert sich das. Nicht genug, dass sich ihre Sinne schlagartig verbessern. Sie wird noch dazu bewusstlos und mit Erinnerungslücken im Wald aufgefunden. Als Lena erfährt, dass sie die seltene Gabe besitzt sich in ein Tier verwandeln zu können, glaubt sie an einen Irrtum. Doch es bleibt keine Zeit für Fragen. Sie ist in Gefahr und muss sofort ihr Zuhause verlassen.
In einem Camp, tief in den bulgarischen Wäldern, jenseits der Zivilisation, findet sie nicht nur die Wahrheit, sondern auch den Jungen ihrer Träume.

Kritik
Das Cover gefällt mir sehr gut, es hat einen Bezug zum Titel und ist ein echter Hingucker im Regal, es ist die erste Episode von ingesamt 12 geplanten. Hier geht es um Lena, die ein Wandler ist und nach Bulgarien „Verschleppt“ Wird damit sie ihre Fähigkeiten erlernen kann.
Das Buch ist in Kapitel aufgebaut, die eine gute Länge haben, so lässt sich das Buch fließend hinter einander weg lesen. Der Schreibstil ist spannend und abwechlungsreich und außerdem überzeugt es durch unerwartete Wendungen, sodass man das Buch garnicht mehr aus der Hand legen mag. Es herrscht ein Ich – Erzähler vor.

Die Charaktere sind mit viel Liebe gestaltet worden, und bei einigen kommt man ins Schwärmen, ich sage nur Janis. 🙂 Auch Lena ist sehr sympathisch. Man kann ihre Unsicherheit sehr gut nachvollziehen, denn ich denke so würde es uns allen gehen. Unsympathisch hingegen ist mir Zofia, ich denke das sie uns noch eine Menge Ärger machen wird. Sie ist die klassische Diva, und außerdem tierisch eifersüchtig.

Nun zum Inhalt, dieser ist schlüssig aufgebaut und folgt einem imaginären roten Faden. Außerdem macht das Ende des Buches Lust auf die Fortsetzung, die ich persönlich nicht abwarten konnte.

Wer die Phönixakademie von I. Reen Bow schon toll fand wird, diese  Serie lieben. Alles in allem ein sehr gelungener Auftakt einer fantastischen Serie. Man darf gespannt sein wie es weitergeht.

Fazit
Das Buch bekommt 5 von 5 Sterne.
Es ist ein sehr guter Auftakt und macht Lust auf die Fortsezung. Ich habe das Buch verschlungen.

September 11

Rezension zu Dunkle Flammen der Leidenschaft

http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Frost_JDunkle_Flammen_der_Leid_NP01_139327.jpg

Autor: Jeaniene Frost
Titel: Dunkle Falmmen der Leidenschaft
Serie: Night Prince Band 1
Seitenzahl: 381 Seiten
Preis: 14,99 €
Erscheinungsdatum: 14.01.2013

Klappentext
Leila Dalton verfügt über die Gabe, in die Vergangenheit jedes Menschen zu blicken, den sie berührt. Durch diese mächtige Fähigkeit befindet sie sich plötzlich inmitten einer Fehde, die bereits seit Jahrhunderten tobt. Sie stellt sich ohne zu zögern auf die Seite des Vampirs Vlad. Seine unnahbare und doch gefühlvolle Art fasziniert sie mehr, als sie sich jemals hätte träumen lassen. Und Leila wird, da sie in seiner leidenschaftlichen Umarmung endlich die Liebe kennengelernt hat, ihr neues Glück nicht aufgeben.

Kritik
Ganz zum Anfang, da dieses Buch expizite mehr oder weniger nicht Jugendfreie Szenen enthält würde ich dieses Buch ab 16 Jahren empfehlen.

Das Cover finde ich ganz toll. Es hat eine sehr schöne Farbgestaltung. Und ist ein echter Hingucker im Regal.
Das Buch ist in insgesamt 42 Kapitel aufgebaut. Diese haben eine gute Länge und ziehen sich auch nicht ewig lang hin. Das gefällt mir sehr gut. Da es dafür sorgt das sich das Buch fließend hintereinander weglesen lässt. Der rote Faden lässt sich gut nachvollziehen.
Der Schreibstil ist sehr humorvoll und auch kommt der schwarze Humor nicht zu kurz. Ich habe an einigen Stellen sehr gut gelacht.
Außerdem überzeugt das Buch mit einen spannenden und abwechlungsreichen Stil. Man mag dieses Buch garnicht mehr aus der Hand legen.

Der Inhalt ist logisch aufgebaut und mit einer Reihe sehr interessanter Charaktere versehen. Besonders fazinierend finde ich die beiden Protagonisten Vlad und Leila. Sie haben beide ihre eigene tragische Geschichte hinter sich. Und sehr schön zu sehen wie die beiden so nach und nach sich näher kommen.
Auch sehr schön finde ich wie die Autorin, das Werk von Bram Stoker in ihren Buch einbaut. Das gefällt mir sehr gut und ihr ist es sehr gut gelungen die einzelnen Verknüpfungen zueinander zu bringen.
Deutlich merkt man auch die Entwicklung der einzelnen Charaktere besonders bei Leila macht sich das bemerkbar, denn man merkt das sie nach und nach ihre Fähigkeiten die sie hat ausbaut und weiterentwickelt. Ich finde zusammenfassend das Buch sehr gelungen und es bekommt eine klare Lese-und Kaufempfehlung von mir.

Fazit
Das Buch erhält von mir 5 von 5 Sterne.
Ich war angenehm überrascht denn es war mein erstes Buch von der Autorin und ich freue mich auf die Fortsetzung. 

September 11

Glücklichster Mensch auf Erden

https://s3-eu-west-1.amazonaws.com/cover.allsize.lovelybooks.de/B01J1A5L76_1471418898069_xxl.jpg

Hallo ihr lieben,

ich habe doch tatasächlich zum zweiten Mal in meinem ganzen Leben, bei einem Gewinnspiel was gewonnen.
Ich kann nun bald von Sabine Schulter Mederia als Printausgabe mein Eigen nennen. 🙂

Ich freue mich so das Buch bals in meinen Händen zu halten. Vielen Dank für diese tolle Sonntagsüberraschung.

Liebe Grüße
Booklover0405