Februar 28

Reise zum Drachenmond

http://4.bp.blogspot.com/-5wmpfIUl5_0/Uz0LwqUQIUI/AAAAAAAAA6E/ztbYIUbPSYM/s1600/logo_drachenmond.png

Hallo alle zusammen,

ich habe eben Mal ganz kurzfristig entschlossen, das der Monat März/April ganz im Zeichen des Drachenmond Verlages stehen wird. 🙂

Es wird verschiedene Buchvorstellungen geben und natürlich darf das auch das Verlagsporträit nicht fehlen. Also seit gespannt.Vielleicht treibe ich auch noch das eine oder andere Interview auf. 😉

Liebe Grüße
Susi alias Booklovers

Februar 28

# 25 – Rezension zu Mord am Campus

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/514YK-0sJ1L._SX326_BO1,204,203,200_.jpg

Autor: Susan Carner
Titel: Mord am Campus
Seitenzahl: 264 Seiten
Preis: 9,62 €
Erscheinungsdatum: 21.12.2016

Klappentext

Ben Warden hat alle Voraussetzungen für ein erfolgreiches Leben. Gutaussehend, vermögend, angesehen, Nachkomme der ersten Einwanderer der USA, die auf der Mayflower ins Land gekommen sind. Sein erklärtes Ziel: Senator von Massachusetts, später Präsident der Vereinigten Staaten zu werden. Kurz vor Bekanntgabe der Kandidatur für den Senat verlässt ihn seine Frau. Gleichzeitig erfährt er, dass seine innig geliebte Tochter Lilly nicht seine leibliche Tochter ist. Kann es schlimmer kommen? Da wird sein ehemaliger Harvard-Professor ermordet und Ben Warden als dessen Mörder angeklagt. Kann Ben der Schlinge, die sich immer enger um seinen Hals zieht, entkommen? Ein dramatischer Gerichts-Thriller vor dem Hintergrund des historischen Präsidentschafts-Wahlkampfs 2016 in der USA erwartet Sie.

Kritik
Das Buch ist in Kapitel aufgebaut, diese werden mit Tag und Datum tituliert, das Cover verrat dem Leser wo das ganze Spielt aber nicht worum es gehen könnte. Das finde ich gut gelungen.

Der Titel hat einen Bezug zum Inhalt, was sich aber erst später dem Leser eröffnet, des weiteren überzeugt das Buch durch einen flüssigen Schreibstil, dieser lässt sich sehr angenehm lesen. Die Seiten fliegen nur so dahin.

Nun zum Inhalt, dieser ist schlüssig von Anfang bis Ende. Alles ist logisch aufeinander aufgebaut und der Leser bekommt einige sehr unerwartene Wendungen präsentiert. Außerdem ist das Buch sehr spannend, was an der gut dargestellen Gerichtsverhandlung liegt.

Die Protagonisten sind sehr gut dargestellt, besonders der Detectiv der sich vollkommen in den Fall verbeißt, wegen alten Streitigkeiten. Auch Ben Warden kommt sehr sympathisch rüber. Absolut unsympathisch war mir seine Ehefrau, wie kann man denn so mit der eigenen Tochter umgehen?!

Zusammenfassend lässt sich sagen, das Buch ist rundum gelungen. Ein sehr spannender Gerichtsthriller mit einer Reihe sehr sympathischer Protagonisten.

Fazit
Das Buch erhält volle 5 Sterne, ein spannender Thriller mit unerwarteten Wendungen. 

Februar 25

[Nebelring Release Party] Allgemeines über das Genre Fantasy

https://encrypted-tbn2.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcQVBg2ys6wV5WOlYjwhMKl9cA60ueAKRctnoUehz6Hq0UlUzBx6

Hallo alle zusammen, wir schreiben den 25.02.2017,
die Release Rarty zu Nebelring ist voll im Gange, ich hoffe ihr hattet bisher euren Spaß bei der großen Sause. 🙂
http://thelantern.com/media/1738154-2048223524.jpg
Auch ich bin mit einem Betrag vertreten um euch zu unterhalten, ich hoffe das gelingt mir auch. 😉

Ich wünsche euch nun viel Spaß mit meinem Beitrag zum Genre Fantasy.

Definition
Fantasy gehört zur phantastischen Literatur, die sich seit Ende des 19. Jahrhunderts zu einem eigenständigen Genre entwickelt hat. Die imaginären Fantasy-Welten sind von Riesen, Drachen, Elfen, Zwergen, Kobolden und Zauberern bevölkert. Man unterscheidet zwischen Heroic Fantasy und High Fantasy.
https://mvlteenvoice.files.wordpress.com/2013/11/harry_potter_kazu_kibuishi.jpg
Subgenres
– Romantasy ( Vertreter: Nalini Singh – Gestaltwandler Saga)
– All Age Fantasy ( Vertreter: J.K. Rowling – Harry Potter)
– Märchenromane ( Vertreter: Lewis Carroll – Alice im Wunderland)
– Dark Fanatsy ( Vertreter: Wolfgang Hohlbein – Der Hexer Zyklus)
– High Fantasy ( Vertreter: J.R.R. Tolkien –  Der Herr der Ringe)
– Heroische Fantasy ( Vertreter: R.A. Salvatore – Die Schattentriologie)

Stilelemente
– Fantasywesen wie: Elfen, Zwerge, Kobolde, Feen und Drachen.
                                  Ganz wichtig Einhörner nicht zu vergessen und natürlich auch noch wichtig
                                  die Zauberer
Themen und Motive
– Märchen
– Zauberei
– Sagen und
– Mythen
Berühmte Fantasyautoren ( Beispiele)
– Lewis Caroll
– Micheal Ende
– Wolfgang Hohlbein
– R.A. Salvatore
– Nalini Singh
– J. K. Rowling

Beispiele für Fantasybücher ( Beispiele)
– Alice im Wunderland
– Der Zauberer von Oz
– Harry Potter
– Die unendliche Geschichte
– Conan
– Nebelring Trilogie
– Academy of Shapeshifters
– Die Phönixakademie

Und zum Schluss die Frage an alle Leser:

Welches war euer Erstes Fantasybuch was ihr gelesen habt. Verratet es uns doch mal in den Kommentaren.

Ich wünsche euch noch viel Spaß, ich verabschiede mich erstmal.

Liebe Grüße
Susi alias Booklovers