Dezember 30

# 94 – Rezension zu 3 Lilien – Das erste Buch des Blutadels

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51shyf4lpYL._SX322_BO1,204,203,200_.jpg

Autor: Rose Snow
Titel: 3 Lilien – Das erste Buch des Blutadels
Reihe: Die Bücher des Blutadels Band 1
Seitenzahl: 264 Seiten
Preis: 0,99 € (Kindle Edition)
Erscheinungsdatum: 18.11.2017

Klappentext
Seit Monaten wartet die 17-jährige Lorelai darauf, dass die alte Gabe des Blutadels bei ihr erwacht – wobei sie nicht mal ihrer besten Freundin von ihrer magischen Abstammung erzählen darf. Denn die Gesetze des Blutadels sehen vor, das geheime Wissen unter keinen Umständen mit Außenstehenden zu teilen. Doch das erweist sich als äußerst schwierig, als Lorelai den verwegenen Vitus kennenlernt. Zwischen ihnen knistert es gewaltig – und während Lorelai noch mit ihren Gefühlen kämpft, haben die Probleme gerade erst angefangen ..

Kritik
Dies ist der erste Band der Bücher des Blutadels, durch das Cover bin ich auf das Buch aufmerksam geworden. Da ich schon eine Reihe der Autorin gelesen habe, ok eher verschlungen habe. War ich nun sehr gespannt wie diese ist. Hier nun mein Leseeindruck.

Wie schon erwähnt ist das Cover richtig klasse geworden und es verrät auch nicht worum es gehen könnte. Der Schreibstil ist abwechslungsreich sehr sehr spannend. Man möchte das Buch garnicht mehr aus der Hand legen

Die Charaktere sind gut durchdacht und immer für Überraschungen gut. Auch ist das Setting sehr gut gelungen und man kann sich als Leser sehr gut in die Welt eindenken. Auch wird der Fantasie vieles überlassen, was mir sehr gut gefällt.

Das Buch überzeugt durch viele Überraschende Wendungen, die man nicht so ahnen kann, dazu zählt auch das Ende, was mich sehr überrascht hat. Aber ich möchte ja nicht zu viel verraten, sonst nehme ich euch womöglich noch den Lesespaß.

Zusammenfassend eine toller Auftakt zu einer vielversprechenden Reihe. Ich bin sehr auf den zweiten Band gepannt.

Fazit
Das Buch erhält volle 5 Sterne, ein spannender Auftakt zu einer fantastischen Reise in die Welt des Blutadels. 

Dezember 28

[Neuzugänge] Dezember 2017

Hallo liebe Leser,
der letzte Monat des jahres 2017 ist angebrochen. Und natürlich habe ich auch diesesn Montag wieder ein paar Neuzugänge für euch. Welche Bücher durften in eure Regale einziehen? Schreibt es mir doch gerne mal in den Kommentaren.

Einen schönen Tag wünsche euch euch.

Liebe Grüße
Booklovers

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/61txneXX4TL._SX327_BO1,204,203,200_.jpgUlrich Behmann – Novemberwut

Klappentext
  EIN BLICK IN DIE ABGRÜNDE DER MENSCHLICHEN SEELE Am Totensonntag im November 2016 ereignet sich im beschaulichen Weserbergland ein Kapitalverbrechen, das weltweit für Abscheu und Entsetzen sorgt. Vor den Augen eines kleinen Kindes rammt ein Mann einer Frau ein Messer in Herz und Lunge. Danach holt er eine Axt aus seinem Wagen. Wie von Sinnen schlägt er damit auf Kopf und Körper der jungen Mutter ein. Dass er dabei beobachtet wird, bemerkt er es stört ihn aber nicht. Der Täter legt dem sterbenden Opfer einen Galgenknoten um den Hals und befestigt das andere Ende des Seils an der Anhängerkupplung seines Autos. Dann gibt er Gas. Er will seine Ex-Frau zu Tode schleifen. Burov kennt keine Gnade. Es ist der erste Fall für die Mordermittler Herma van Dyck und Kurt Brenner. Die Kriminalisten müssen sich noch um zwei weitere mysteriöse Fälle kümmern: In einem Haus in der Hamelner Altstadt wurde eine brennende Frauenleiche entdeckt und in der Weser könnte eine Tote liegen …
https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51ZlR5ZWhcL._SX319_BO1,204,203,200_.jpg
Lauren Oliver – Wenn du stirbst

Klappentext
Was wäre, wenn heute dein letzter Tag wäre? Was würdest du tun? Wen würdest du küssen? Und wie weit würdest du gehen, um dein Leben zu retten? Samantha Kingston ist hübsch, beliebt, hat drei enge Freundinnen und den perfekten Freund. Der 12. Februar sollte eigentlich ein Tag werden wie jeder andere in ihrem Leben: mit ihren Freundinnen zur Schule fahren, die sechste Stunde schwänzen, zu Kents Party gehen. Stattdessen ist es ihr letzter Tag. Sie stirbt nach der Party bei einem Autounfall. Und wacht am Morgen desselben Tages wieder auf. Siebenmal ist sie gezwungen diesen Tag wieder und wieder zu durchleben. Und begreift allmählich, dass es nicht darum geht, ihr Leben zu retten. Zumindest nicht so, wie sie dachte …

Christian Handel – In Hexenwäldern und Feentürmen
https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/513S2VhkpiL._SY346_.jpg 

Klappentext
Tief verborgen in verwunschenen Wäldern leben magische Wölfe, weben finstere Hexen mächtige Zauber und suchen mutige Recken nach Erlösung. Lausche dem Gesang der Sirenen, triff den König der Feen und tanze mit den Wesen der Anderswelt im Mondlicht. Doch achte auf deine Schritte. Denn wer sich in den Schatten dieser Welt verliert, bleibt auf ewig verschwunden. Eine märchenhafte Anthologie

Dezember 23

[Currently reading] Donna Douglas – Die Nightingale Schwestern – Ein Weihnachtsfest der Hoffnung

Hallo liebe Leser,

nachdem ich zwischendurch die Bücher des Blutadels von Rose Snow verschlungen habe, die Rezis folgen später. 🙂 Geht es jetzt mit diesem Buch weiter. Ich liebe diese Reihe. Und der Titel passt ja auch super zum Weihnachtsfest.

Autor: Donna Douglas

Titel: Ein Weihnachtsfest der Hoffnung
Reihe: Die Nightingale Schwestern Band 7

Klappentext 
London, 1941. Bald ist Weihnachten, und den Schwestern des Nightingale Hospitals steht ein harter Winter bevor. Nach einer verheerenden Bombennacht werden einige von ihnen in ein kleines Dorfkrankenhaus versetzt. So auch Jess, die sich mit dem Umzug aufs Land schwertut. Erst mit der Ankunft ihrer quirligen Freundin Effie scheint sich das Blatt zu wenden. Als dann auch noch ein gut aussehender amerikanischer Soldat im Dorf eintrifft, lässt das die Herzen der Krankenschwestern höher schlagen und mit der ländlichen Ruhe hat es ein Ende …