Dezember 18

# 93 – Rezension zu Die Känguru Chroniken – Ansichten eines vorlauten Beuteltiers

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51-eOGpdfwL._SX314_BO1,204,203,200_.jpg

Autor: Marc Uwe Kling
Titel: Die Känguru Chroniken – Ansichten eines vorlauten Beuteltiers
Reihe: Die Känguru Chroniken Band 1
Seitenzahl: 272 Seiten
Preis: 9,99 € ( Kindle Edition)
Erscheinungsdatum: 11.03.2009

Klappentext
»Ich bin ein Känguru – und Marc-Uwe ist mein Mitbewohner und Chronist. Nur manches, was er über mich erzählt, stimmt. Zum Beispiel, dass ich mal beim Vietcong war. Das Allermeiste jedoch ist übertrieben, verdreht oder gelogen! Aber ich darf nicht meckern. Wir gehen zusammen essen und ins Kino, und ich muss nix bezahlen.« Mal bissig, mal verschroben, dann wieder liebevoll ironisch wird der Alltag eines ungewöhnlichen Duos beleuchtet. Völlig absurd und ein großer Lesespaß.

Kritik
Dies ist der erste Band der Känguru Chroniken von Marc – Uwe Kling. Im folgenden nun mein Leseeindruck zum Buch. 

Das Cover zeigt unsere Protagonisten, es macht aufmerksam und man ist gespannt worum es im Buch geht. Es gibt einen Kapitelaufbau mit Überschriften. Die Kapitel haben eine tolle Länge und lassen sich flüssig hintereinander weg lesen. 

Dieses Buch ist für jeden der zwischenzeitlich einfach mal Lust hat herzhaft zu lachen, denn zu Lachen gibt es jede Menge im Buch. Zwischen den Zeilen versteckt sich aber auch ein wenig Wahrheit, man muss nur genau lesen. Auch kann man die Kapitel einzeln lesen oder mal etwas länger Pausieren, trotzdem weiß man immer noch worum es geht. 

Zusammenfassend ist dies ein tolles Buch für kurzweilige und Unterhaltsame Stunden, man kann einfach herrlich abschalten und herzhaft lachen. 
Eine klare Lese-und Kaufempfehlung bekommt dieses Buch obendrein noch von mir. 

Fazit
Das Buch erhält volle 5 Sterne, ich habe mich schon lange nicht mehr so gut amüsiert bei einem Buch. Eine klare Leseempfehlung.

Dezember 17

# 92 – Rezension Demons of Dawn – Gebunden

https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51E8YnCKC8L.jpg

Autor: Kenna Kyle
Titel: Demons of Dawn – Verbunden
Reihe: Demons of Dawn Bd. 3
Seitenzahl: 197 Seiten
Preis: 3,99 €
Erscheinungsdatum: 16.12.2017

Klappentext
Alycia ist sauer. Nein, sogar noch mehr als das. Was bildet sich dieser arrogante, überhebliche Rockstar eigentlich ein, nachdem er sie auf so brutale Art und Weise zurückgewiesen hat? Doch Alycias Herz macht ihr erneut einen Strich durch die Rechnung – denn Bash ist plötzlich alles andere als überzeugt vom Ende ihrer Beziehung.

Kritik
Dies ist der dritte Teil der Demons of Dawn Reihe, im folgenden nun mein Leseeindruck.

Der Cover passt gut zu den anderen Bänden der Reihe, der Schreibstil ist abwechslungsreich und spannend.Das Buch fesselt von der ersten Seite an, außerdem ist das Buch in Kapitel aufgebaut. Es sind insgesamt 34 Kapitel an der Zahl.

Diese lassen sich flüssig hintereinander weg lesen und schneller als mir lieb war, war das Buch auch schon zu Ende.
In dem Band geht es emotional hoch her und Taschentuchalarm ist definitiv angesagt. Es passieren einige unerwartete Dinge mit denen ich nicht so gerechnet hätte. Und es sind alle Emotionen vorhanden also für jedem etwas dabei.

Es ist ein durch und durch gelungener finaler Band geworden und das Buch lässt mich mit einem weinenden und lachenden Auge zurück.
Toll ist auch das Happy End, wobei es anders ist als ich erwartet hätte. Aber lasst euch überraschen.

Zusammenfassend eine klare Lese- und Kaufempfehlung.

Fazit
Das Buch erhält volle 5 Sterne, ein toller und emotionaler Abschluss einer klasse Reihe. Eine klare lese- und Kaufempfehlung.

Dezember 9

Currently Reading Marc Uwe Kling – Die Känguru Chroniken Band 1

Hallo ihr lieben,

heute stelle ich euch mein aktuelles Currently reading vor. Ein sehr humorvolles Buch bisher. Welches Buch versüßt euch das Wochende?

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51-eOGpdfwL._SX314_BO1,204,203,200_.jpg

Autor: Marc Uwe Kling
Titel: Die Känguru – Chroniken: Ansichten eines vorlauten Beuteltiers
Seitenzahl: 272 Seiten

Klappentext
»Ich bin ein Känguru – und Marc-Uwe ist mein Mitbewohner und Chronist. Nur manches, was er über mich erzählt, stimmt. Zum Beispiel, dass ich mal beim Vietcong war. Das Allermeiste jedoch ist übertrieben, verdreht oder gelogen! Aber ich darf nicht meckern. Wir gehen zusammen essen und ins Kino, und ich muss nix bezahlen.« Mal bissig, mal verschroben, dann wieder liebevoll ironisch wird der Alltag eines ungewöhnlichen Duos beleuchtet