Januar 14

[Real Crime] Allgemeines zum Beweismaterial

Hallo liebe Leser,

heute nach etwas längerer Zeit gibt es mal wieder etwas aus der Rubrik Real Crime. Heute soll sich alles rund um das Thema Beweismaterial drehen. Also dann genug geredet. Los gehts.

 
Ein Kriminalfall kann nicht ohne stichhaltige Beweise gelöst werden, denn Geständnisse oder Indizienbeweise können gefälscht sein.
Daher ist die gewissenhafte Suche nach Beweisen am Tatort unverzichtlich.

Zu den Beweisen können zählen:

  • Schmauchspuren
  • Hautpartikel
  • Patronenhülsen
  • Fingerabdrücke
  • Fuß – und Reifenspuren
  • Einbruchsspuren

Auf zwei Sachen gehe ich näher ein und zwar Schusswaffen und Dokumete. Beides kann als Beweis dienen.

Quelle Pinterest

Schusswaffen insofern sie sichergestallt werden. Diese werden dann von der Kriminaltechnik eingehen untersucht. Zum Beispiel auf Fingerabdrücke oder wenn Patronenhülsen gefunden wurden ob diese zur Waffe passen.
Zu den Dokumenten, die als Beweise aufgenommen werden können zählen zum Beispiel gefälschte Testamente oder Ausweispapiere. Auch Erpresser und Entführerbriefe können dazuzählen. Diese werden dann auf Fingerabdrücke untersucht. Aber auch das Papier und die Schrift wird analysiert. Daran kann man zum Beispiel erkennen wann der Brief geschreben wurde und von wo das Papier stammt.

Damit Beweise nicht kontaminiert werden, werden sie vorher fotografiert und dann wird genau dokumentier welcher Weg und in wessen Hände der Beweis war, denn kontaminierte Beweise können vor Gericht nicht geltend gemacht werden.



Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht14. Januar 2018 von Booklovers in Kategorie "Real Crime

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.