April 5

[Rezension] Das Schweigen der Hyazinthen

Autor: Lauren Frankel
Titel: Das Schweigen der Hyazinthen
Seitenzahl: 384 Seiten
Preis: 14,95 ( Broschiert)
Erscheinungsdatum: 06.08.2015
https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51IycgFOJIL._SX313_BO1,204,203,200_.jpg
Klappentext
KENNST DU DEIN KIND? Als Rebecca den Anruf von der Schule bekommt, fällt sie aus allen Wolken: Ihre dreizehnjährige Pflegetochter Callie soll eine Mitschülerin aufs Grausamste tyrannisiert haben. Rebecca kann nicht glauben, dass die sonst so verantwortungsvolle Callie zu einer solchen Tat fähig ist. Doch in den folgenden Tagen beobachtet Rebecca Callie. Und plötzlich ist sie sich nicht mehr sicher, ob ihre Tochter wirklich noch das Mädchen ist, das sie zu kennen glaubt.
Kritik
Das Cover finde ich sehr gut gelungen, außerdem hat der Titel einen Bezug zum Titel. Das wird aber erst später im Verlauf des Buches klar. Der Schreibstil ist spannend und abwechslungsreich. Das Buch ist aus der Sicht von Rebecca und Callie geschreiben. Diese Art von Schreibstil finde ich immer super, da ich so manche Gefühlsregung der Protagonisten besser nachvollziehen kann.
Die Autorin ist immer für Überraschungen gut und so wird dieses Buch zu einem Pageturner, den man nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Der Inhalt ist schlüssig von Anfang bis Ende und das Buch hat einen imaginären roten Faden.

Die Protagonisten ist sympathisch zumindestens zu Beginn. Denn der erste Eindruck kann täuschen. Aber am besten lest ihr das Buch selbst. ich kann es auf jeden Fall empfehlen.

Fazit
Zusammenfassend ein tolles und sehr spannendes Buch, was sich 5 Sterne verdient hat.



Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht5. April 2018 von Booklovers in Kategorie "Rezensionen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.