September 5

[Rezension] Mörderinnen

Autor: Veikko Bartel
Titel: Mörderinnen: Fälle aus der Praxis eines Strafverteidigers
Seitenzahl: 240 Seiten
Preis: 18,00 €
Erscheinungsdatum: 20.08.2018
https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/41Z7LM2uTNL._SX310_BO1,204,203,200_.jpg
Klappentext
Warum töten Menschen? Was lässt sie diese letzte Grenze überschreiten? In über 30 Tötungsdelikten hat Veikko Bartel schon vor Gericht verteidigt, in »Mörderinnen« erzählt er die vier spektakulärsten, anrührendsten, grausamsten Fälle: die Kindsmörderin, die Sadistin, die Gattenmörderin, die Giftmörderin. Er schildert die Hintergründe, die hasserfüllten Reaktionen der Öffentlichkeit und die biographischen Tragödien, die sich hinter den Taten verbergen, den Zynismus und die Resignation der Justizbehörden. Sein Buch stellt die Frage nach Gerechtigkeit und zeigt mit jedem Fall: Die Realität ist spannender als jeder Krimi.

Kritik
Dieses Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Erstmal vielen Dank dafür. Dies beeinflusst in keinster weise meine persönliche Meinung zum Buch.

Das Cover ist schlicht gehalten und der Schreibstil überzeugt durch einen flüssigen leicht lesbaren Stil. Das Buch beinhaltet insgesamt 4 Fälle, die alle sehr schön vom Autor geschildert werden. Es ist sehr spannend die Fälle mit zu verfolgen.Teilweise fand ich es sehr grausam was Menschen in ihrer Verzweifelung tun, besonders zu nennen ist der erste Fall im Buch. Aber ich möchte nicht zu viel vorweg nehmen.

Zusammenfassend ein sehr spannend und abwechslungsreiches Buch über die Abgründe der Kriminalität und der Arbeit eines Strafverteidigers.

Fazit
Dieses Buch erhält 5 Sterne, ein toller Einblick in die Arbeit eines Strafverteidigers.



Copyright 2018. All rights reserved.

Veröffentlicht5. September 2018 von Booklovers in Kategorie "Rezensionen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.