[Rezension] Morgen bist du Tod

Autor: Volker Dützer
Titel: Morgen bist du Tod
Seitenzahl: 486
Preis: 2,99€ (Kindle Edition)
Erscheinungsdatum: 01.11.1021
Verlag: Digital Publishers

https://m.media-amazon.com/images/I/51e0OiLrxrL._SY346_.jpg


Klappentext
Journalistin Valerie de Crécy ist zunächst begeistert, als der medienscheue Star-Wahrsager Gabriel Nexx einwilligt, ihr ein exklusives Interview zu geben. Doch sie ahnt nicht, dass sie damit einem psychopathischen Stalker die Tür in ihr Leben öffnet. Nach und nach sterben Menschen in Valeries Umfeld auf bizarre Weise. Sie weiß, dass Nexx dafür verantwortlich ist, doch nachweisen kann sie ihm nichts. Er dagegen scheint alles über sie zu wissen und kann jede ihrer Entscheidungen vorhersagen. Als sie sich Hilfe von Polizist Lenny Koriatis holt, um sich gegen Nexx’ Terror zu wehren, kündigt dieser ihren baldigen Tod an – und noch nie hat sich eine seiner Prophezeiungen nicht erfüllt. Valerie und Lenny bleiben nur wenige Tage, um hinter das Geheimnis des psychopathischen Nexx zu kommen. Doch wie besiegt man einen Gegner, der immer einen Schritt voraus ist …?

Kritik
Das Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt, vielen Dank an Digital Publishers.
Das Cover hat mich neugierig werden lassen und auch der Klappentext hat das seine dazu bei getragen.
Der Schreibstil ist locker und angenehm lesbar und das Buch aus der Feder von Volker Dützer ist in Kapitel aufgebaut. Die Story konnte mich sehr fesseln und teilweise ist es doch sehr erschreckend was man so durch die Technik von heute erfährt.
Der Spannungsbogen nimmt immer weiter zu, bis zum Ende. Wie das Buch für alle beteiligten ausgeht , verrate ich an dieser Stelle nicht. Die Protagonisten sind sehr gut gezeichnet und man weiß bis zum Schuss nicht wie es ausgeht.

Zusammenfassend bekommt das Buch 5 von 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.