März 30

[Reise zum Drachenmond] Verlagsvorstellung

Hallo alle zusammen, wir haben den 30.03.2017, heute startet die Reise zum Drachenmond. Einen Monat lang wird es Beiträge rund um den Drachenmond Verlag geben, mit dabei sind ein paar tolle Blogger mit denen ich das ganze auf die Beine gestellt habe. Herzlichen Dank an der Stelle für eure Hilfe.


Mit von der Partie sind Nadine von Nannis Welt
                                      Franzi von Franzis Lesewelt
                                      Anna von Fuchsias Weltenecho
                                      Sabrina von Fantasy Books

Heute starten wir mit einer kleinen aber feinen Verlagsvorstellung. morgen geht es dann mit dem Verlagsprogramm weiter natürlich nur Auszugsweise, denn die Fülle würde den Rahmen sprengen.
 Also los gehts genug gequatscht. 😉

Gegründet wurde der Verlag 1996 von Astrid Behrend, liebevoll auch Drachenmama genannt. 2016 wurde das 20 jährige Jubileum gefeiert. Es werden Bücher mit Herzblut angeboten, mit wunderschönen Covern und liebevoll illustierten Buchseiten.

Eine tolle Beschreibung von Astrid Behrend über den Drachenmond Verlag

Aufgallen ist mir der Verlag ehrlich gesagt wegen den traumhaften Covern.Unter anderem werden diese von Alexander Kopainki und noch vielen anderen im Team gestaltet.

In den nächsten Tagen werden wir euch die verschiedenen Bücher und Autoren etwas näher bringen also seit gespannt. Wer gerne schon mal stöbern gehen möchte kann sich gerne auf der Website umschauen diese findet ihr weiter unten. 🙂

Website: Drachenmond Verlag

Das war es auch schon von ersten Tag der Reise zum Drachenmond, abschließend noch eine kleine Frage.  

Wer unter euch kennt den Verlag und wie seit ihr darauf aufmerksam geworden?

Wir freuen uns über zahlreiche Antworten, 😉
Liebe Grüße und einen schonen Tag wünscht das Bloggerteam der Reise zum Drachenmond.
März 28

# 33 – Rezension zu Kampfgeist

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51ve8Q2hl4L._SX311_BO1,204,203,200_.jpg

Autor: Amber Auburn
Titel: Kampfgeist
Reihe: Academy of Shapeshifters Episode 12
Seitenzahl: 74 Seiten
Preis: Kindle Edition 0,99 €
Erscheinungsdatum: 27.02.2017

Klappentext
»Du hattest recht, wir werden nur überleben, wenn wir alle zusammenhalten.«
Obwohl es Lena gelungen ist, der Gefahr zu entkommen, weiß sie, dass sie in die Labore zurückkehren muss, um ihre Freunde zu retten. Auf der Suche nach den letzten Überlebenden trifft sie auf ein paar Aves, die sie zum Rest des Widerstands bringen. Lena ist vollkommen überwältigt, als sie sieht, was Janis in der Zwischenzeit auf die Beine gestellt hat. Die Camps haben sich vereint und nur gemeinsam können sie O´Connell aufhalten. Dass Lena dabei eine ganz besondere Rolle einzunehmen hat, macht ihr keine Angst mehr. Sie ist bereit selbst ihr Leben zu geben, um Noel und die anderen zu retten.

Kritik 
Dies ist die letzte Episode der ersten Staffel der Academy of Shapeshifters. Wie auch bei den vorhergehenden Episoden ist dieses Cover wieder sehr gelungen, es zeigt Noels Schwester Vivian.

Der Schreibstil ist wieder sehr abwechslungsreich und auch die Spannung steigt nochmals. Der Titel des Buches findet sich in der Episode wieder, denn hier geht es um den gemeinsamen Kampfgeist aller Camps.

Diese Episode überrascht mit einigen sehr sehr unerwarteten Wendungen, von denen man so nie im Leben etwas geahnt hätte, also ich zumindestens. An einigen Stellen ist mir mehrmals die Kinnlade herabgefallen und ich dachte nur oh mein Gott warum?! Aber am Ende klärt sich fast alles.

Der Autorin ist ein klasse Staffelfinale gelungen, daher verdiente 5 Sterne. Diese Episode bekommt auch eine klare Kauf – und Leseempfehlung. Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht. 

Fazit
Diese Episode erhält volle 5 Sterne, ein spannendes erste Staffel Finale. Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht rund um Lena und Co.

März 23

# 32 – Rezension zu Drei ist einer zu viel

https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51f2y5jO1zL.jpg

Autor: Mariella Heyd
Titel: Drei ist einer zu viel
Reihe: Elfenfehde Band 2
Seitenzahl: ca 300 Seiten
Preis: Kindle Edition 2,99 €
Erscheinungsdatum: 23.03.3017

Klappentext
Das Böse ruht nicht – auch nicht in ihrer Welt!
Diese Ansicht vertritt zumindest Zerdon und treibt Feodora damit in den Wahnsinn. Während sie sich nach all den Abenteuern nur ein normales Leben wünscht, wittert er an jeder Ecke Gefahr. Zunächst wiegelt Feodora seine Bedenken ab, doch als Zerdon plötzlich verschwindet, überschlagen sich die Ereignisse. Eine dunkle Macht streckt ihre Finger nach Feodora aus, um mit ihrer Hilfe die Anderswelt zu vernichten.

Kritik
Ich hatte die Möglichkeit das Buch letztes Jahr testlesen zu dürfen. Nun hat das Buch das Licht der großen Bücherwelt erblickt und hier ist nun mein Leseeindruck.

Das Cover ist sehr gut gelungen und ein echter Hingucker im Regal. Der Schreibstil ist abwechlungsreich und spannend gehalten. Auch kommt die gefühlvolle Seite nicht zu kurz, diese ist sehr gut beschrieben und man fühlt mit den Charakteren.
Das Buch lässt sich seh angenehm lesen, die Seiten fliegen nur so dahin. Und schon ist man wieder am Ende des Buches angelangt.

Die Charaktere sind sehr gut durchdacht und es gibt ein Wiedersehen mit alten und neuen Charakteren. Darunter natürlich Feo und Zerdon, zumindestens letzter kurzzeitig, da er dann einfach und auf unerklärlicher Weise verschwindet.

Außerdem tritt Dylan auf den Plan, dieser ist sehr undurchsichtig und wirkt auf mich einfach zu nett. Ob er das ist oder nicht lest ihr am besten selbst.

Das Buch überzeugt duch einige sehr überraschende Wendungen, von denen man einige nicht mal kommen sah.

Zum Ende des Buches wird es nochmals sehr spannend und es gibt ein Happy End, soviel sei schon mal verraten.

Zusammenfassend sei gesagt das dies eine spannende und rundum gelungene Fortsetzung geworden ist. Ein großes Lob an die Autorin. Das Buch bekommt eine klare Lese- und Kaufempfehlung. 

Fazit
Das Buch erhält 5 Sterne, ein sehr gelungener Abschluss der Diologie.