Juli 27

[Rezension] Aegeria – Seelentod

Autor: Katelyn Erikson
Titel: Aegeria – Seelentod
Reihe: Aegeria Band 2
Seitenzahl: 443 Seiten
Preis: 4,49 €
Erscheinungsdatum: 18.06.2018
https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/61jptYycyTL.jpg
Klappentext
Wenn deine Zukunft deine Vergangenheit ist …
… würdest du deine Fehler wiederholen?

Als Elenya erwacht, befindet sie sich inmitten eines Waldes in Aegeria. Auf sich allein gestellt, kämpft sie um ihr Überleben und sucht nach Hilfe, die sie zu ihrer Bestürzung in Brandon findet.
Doch wie ist sie nach Aegeria gekommen? Was ist das für ein Deal, den Brandon ihr vorschlägt? Wie kann sie die Machenschaft des Dunklen Herrschers beenden? Doch die wichtigste Frage lautet: Wo ist Logan?

Kritik
Dieses Buch wurde mir freundlicherweise durch die Autorin als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen dank dafür.

Das Cover gefällt mir wieder sehr gut, besonders schön finde ich die Farbgebung. Außerdem ist das Buch in Kapitel aufgebaut, wobei hier die Perspektive zwischen Gegenwart und Vergangenheit wechselt. Der Schreibstil ist abwechslungsreich und fesselnd und man mag das Buch garnicht mehr aus der Hand legen.

Es ist fesselnd und spannend von der ersten Seite an und das Buch überzeugt durch viele unerwartete Wendungen. Zeitwesie kann man auch gut lachen, denn der humorvolle Part kommt nicht zu kurz. Es gibt ein Wiedersehen mit alten und neuen Charakteren von denen nicht alle so nett sind. Aber ich möchte ja nicht zu viel vorwegnehmen.

Zusammenfassend ein tolles Finale der Aegeria Dilogie. Eine klare Lese- und Kaufempfehlung gibt es noch dazu.

Fazit
Dieses Buch hat sich seine 5 Sterne verdient, fesselnd von der ersten Seite an.

Juli 26

[Rezension] Paper Passion

Autor: Erin Watt
Titel: Paper Passion
Reihe: Paper Reihe Band 4
Seitenzahl:352 Seiten
Preis: 12,99 €
Erscheinungsdatum: 02.11.2017
https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51itF0sGfOL._SX330_BO1,204,203,200_.jpg
Klappentext
Wild, wilder, Easton Royal. Der drittälteste der fünf attraktiven Bad-Boy-Brüder ist nicht leicht zu bändigen. Und seine düstere Familiengeschichte hat bei ihm besonders tiefe Spuren hinterlassen: Er trinkt und feiert zu viel, lässt gerne seine Muskeln spielen und jagt jede Nacht einem anderen Mädchen hinterher. Mit Erfolg, denn Easton steht seinem großen Bruder Reed in puncto Unwiderstehlichkeit in nichts nach. Doch Easton langweilt sich schnell, ist immer auf der Suche nach dem nächsten Kick. Vielleicht ist er deswegen so interessiert an der neuen Mitschülerin Hartley, die ganz anders ist, als die anderen Aston-Park-Püppchen – bodenständig, schlagfertig und vor allem: nicht an Easton interessiert. Die ultimative Herausforderung für den Achtzehnjährigen, der es gewohnt ist, alles zu bekommen, was er will. Doch geht es hier wirklich nur um Eastons Ego, oder entwickelt der stürmischste der Royal-Brüder echte Gefühle für Hartley?

Kritik
Dies ist der 4. Band der Paper Reihe, in diesem Buch dreht sich alles um Easton Royal, womit wir auch schon beim Hauptcharakter wären. Er ist wie er ist also ich denke dazu muss ich nicht so viel sagen.

Der Schreibstil ist wie auch schon bei den anderen Bänden abwechslungsreich und lässt sich flüssig hintereinander weg lesen. Außerdem gibt es den typischen Kapitelaufbau. Das Cover passt gut zu den vorhergehenden Bänden.
Es gibt ein Wiedersehen mit alten und neuen Charakteren und auch gibt es einige unerwartete Wendungen.
Wie auch in den anderen Bänden sind einige Gefühle im Spiel, was daraus wird verrate ich an dieser Stelle nicht.

Zusammenfassend wieder eine tolle Fortsetzung, der ich gerne eine Leseempfehlung gebe.

Fazit
Das Buch erhält 5 Sterne, jeder Band ein Highlight für sich.

Juli 25

[Rezension] Du hast

Autor: Alexis Snow
Titel: Du hast
Seitenzahl: 200 Seiten
Preis: 2,99€ ( Kindle Edition)
Erscheinungsdatum: 26.04.2018
https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51kN09b3t8L.jpg
Klappentext
Judith führt ein beschauliches Leben mit Reihenhaus und Familie, bis eines Tages ihr Mann tödlich verunglückt. Kurze Zeit später erfährt sie jedoch, dass das Leben, wie sie es miteinander teilten, nur Fassade gewesen ist, da ihr Mann während ihrer Ehezeit ein Doppelleben führte. Über mehr als eine Affäre stolpert sie bei ihren Nachforschungen. Davon bleibt auch ihr tägliches Leben nicht verschont. Sie lernt Sascha kennen, Kommissar bei der Kölner Polizei, der gerade nicht nur selbst in einer schwierigen Trennungsphase lebt, sondern auch noch im Fall einer Mordserie ermittelt. Ohne es zu wollen, treffen die beiden immer wieder aufeinander, da die Mordserie anscheinend etwas mit ihrer Vergangenheit zu tun hat. Ob Totgeglaubte Rache üben können? Inwieweit haben Sascha und sie damit zu tun? Die Gefahr ist mit einem Mal zum Greifen nah, als sie am nächsten Tatort auf ein weiteres Opfer des Killers stoßen …

Kritik
Das Cover wirkt auf den ersten Blick recht düster, das spiegelt sich aber nicht im Inhalt wieder. Insgesamt ist es ein Cover was neugierig macht auf die Handlung des Buches. Die Kapitel sind aus der Sicht von verschiedenen Personen geschrieben, das gibt dem Leser einen schönen Einblick in die Gefühlswelt der einzelnen Personen.
Es lässt sich flüssig hintereinander weg lesen und ist vom Anfang bis zum Ende spannend geschrieben.

Man möchte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Der Schreibstil ist abwechslungsreich gehalten und dem Buch folgt ein imaginärer roter Faden. Der Täter bleibt bis zum Ende des Buches unklar und der Leser wird immer wieder auf falsche Fährten geschickt, das macht das Buch zudem noch spannender.

Es ist eine gute Mischung aus Spannung, die aber nicht zu düster rüberkommt. Auch ist das Buch nicht zu blutig, sodass es auch jemand mit nicht so starken Nerven lesen kann.
Zusammenfassend ein tolles Thrillerdebüt, was mich von Anfang an begeistern konnte. Eine klare Leseempfehlung gibt es noch dazu.

Fazit
Dieses Buch erhält volle 5 Sterne, ein spannendes Thrillerdebüt der Autorin.