August 13

[Rezension] EinBlick: Sieh hin

  • Autor: Melanie Meier
  • Titel: EinBlick: Sieh hin
  • Seitenzahl: 336
  • Preis: 4,99€ ( Kindle Edition)
  • Erscheinungsdatum: 21.12.2018
  • Verlag: Talawah Verlag
https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51P0DzxWMFL.jpg

Klappentext

Eine Frauenleiche mit Folterwunden und künstlichen Augen – eine entflohene Serienmörderin
mit kannibalistischen Launen – ein Sonderermittler für Gewaltverbrechen mit einer
übernatürlichen Fähigkeit

Tizian Wolff wird in seine Heimatstadt Regensburg beordert, um einen besonders brutalen
Mord aufzuklären. Innerhalb kürzester Zeit sieht er sich nicht nur in einem Netz verdrängter
Erinnerungen von anderen verstrickt, sondern taucht auch tief in die eigene Vergangenheit ab.
Von nun an dreht sich alles um das Hinschauen, um das Hineinblicken und Dahintersehen,
denn nur mit diesem aufrichtigen Blick kann es ihm gelingen, den Fall zu lösen …

Kritik

Das Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür. Im folgenden nun mein Eindruck zum Buch.

Aufmerksam geworden bin ich bei dem Buch durch den Klappentext, aber auch das Cover ist einen Blick wert.

Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich sehr angenehm lesen, zudem gibt es eine spannende Story mit einigen sehr interessanten Charakteren, die die ein oder andere Eigenheit ausweisen. Außerdem gibt es zahlreiche unerwartete Wendungen, die das Buch zu einem Pageturner machen. Der Spannungsbogen steigt kontinuierlich an und findet seinen Höhepunkt am Ende des Buches.

Zusammenfassend eine klasse Story mit teilweise sehr speziellen Charakteren, die mehr oder weniger liebenswert sind.

Fazit

Das Buch erhält 5 Sterne, spannend von Anfang bis Ende. Eine Leseempfehlung gibt es dazu.



Copyright 2019. All rights reserved.

Veröffentlicht13. August 2019 von Booklovers in Kategorie "Rezensionen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.