[Rezension] Stumm lauert der Tod

Autor: Mike Omer
Titel: Stumm lauert der Tod
Reihe: Ein Abby Mullen Thriller Bd. 2
Seitenzahl: 478
Preis: 3,49 (Kindle Edition)
Erscheinungsdatum: 03.05.2022
Verlag: Edition M


Klappentext
Schüsse in einer Highschool, Schüler und Lehrer als Geiseln. Abby Mullen, Verhandlungsspezialistin der New Yorker Polizei, muss die Geiselnehmer zum Aufgeben bewegen. Die »Wächter« sind Verschwörungstheoretiker, die fest davon überzeugt sind, dass in der Schule schreckliche Verbrechen begangen werden. Aus ihrer Vergangenheit weiß Abby, wohin psychopathische Gedankenwelten führen können: zum Tod Unschuldiger.

Während die Anhängerschaft der »Wächter« aufmarschiert, entgleist in der Schule die Situation. Abby muss schnell agieren. Dabei steht sie selbst unter Schock. Denn eine der Geiseln ist ihre vierzehnjährige Tochter Samantha …

Kritik
Aufmerksam auf das Buch wurde ich durch den Klappentext und das Cover. Das Buch wurde mir im Rahmen der Netgalley Challenge zur Verfügung gestellt. Dazu kommt noch die Tatsache, das dies mein erstes Buch vom Autor ist. Dementsprechend neugierig war ich.

Was soll ich schreiben, das Buch war ein echter Volltreffer, spannend mit vielen unerwarteten Wendungen und einer Spannungskurve, die sich von Anfang bis Ende zieht.

Die Protagonisten fand ich gut gelungen und ich bin gespannt wie diese sich noch entwickeln in den nächsten Büchern. Denn das Ende lässt auf einen weiteren Band mit der sympathischen Ermittlerin hoffen.

Zusammenfassend bekommt dieser Band 5 von 5 Sterne, denn diese hat sich das Buch verdient. Hier hat für mich alles gestimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.