[Rezension] Wunschmagie: Labyrinth des Herzens

Autor: Kiara Roth
Titel: Wunschmagie: Labyrinth des Herzens
Seitenzahl: 428
Preis: 4,99(Kindle Edition)
Erscheinungsdatum: 15.01.2021
Verlag: Dancing Worlds Verlag


Klappentext
Sei vorsichtig mit deinen Wünschen … sie könnten wahr werden!

Die 16-jährige Roxy ist zutiefst verletzt! Hintergangen von ihrer besten Freundin, ihrem Ex-Freund und ihrer Erzrivalin, löscht sie in Wut deren Nummern aus ihrem Handy mit dem sehnlichsten Wunsch, keinem von ihnen je wieder begegnen zu müssen.

Am nächsten Tag sind die drei tatsächlichwie vom Erdboden verschluckt und alles gerät in Aufruhr, die panischen Familien, die ratlose Polizei und vor allem die verwirrenden Gefühle von Roxy. Trägt sie etwa Schuld am Verschwinden der Vermissten?

Um den Dingen auf die Spur zu kommen, begibt sich Roxy auf eigene Faust auf eine waghalsige Suchaktion. Dabei bekommt sie Hilfe vom 17-jährigen Alex, dem attraktiven älteren Bruder ihrer Erzrivalin. An seiner Seite muss Roxy nicht nur gegen ein eigensinniges Höhlenlabyrinth, sondern vor allem gegen ihre widersprüchlichen Wünsche ankämpfen, die seit dem Verrat ihrer Freunde in ihr toben. Denn schon sehr bald stellt Roxy fest, dass alles miteinander verknüpft zu sein scheint …

Kritik
Das Buch schlummerte schon etwas auf meinem SuB, das war so ein typischer Coverkauf. Allerdings hat mich auch der Klappentext angesprochen.

Ehrlich gesagt hatte ich anfangs etwas Probleme ins Buch zu finden, allerdings hat sich das sehr schnell gelegt. Die Story nimmt an Fahrt auf und der Leser lernt die einzelnen Protagonisten kennen mit all Ihren Facetten und Problemen. Der Schreibstil ist durchweg angenhem zu lesen und es gibt Kapitel.

Wenn man erstmal ins Buch gefunden hat wird man mit unerwarteten Wendungen und einer doch fesselnden Story belohnt. Die Fähigkeit mit der die Protagonisten aufwartet finde ich sehr interessant, allerdings auch ein wenig erschreckend.

Im ins gesamten konnte mich das Buch sehr fesseln und mich in seinen Bann ziehen und bekommt deswegen trotzdem 5 von 5 Sterne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.