[Rezension] Remember when Dreams were Born

Autor: Anne Goldberg
Titel: Remember when Dreams were born
Reihe: Second Chances Bd. 1
Seitenzahl: 384
Preis: 6,99
Erscheinungsdatum: 29.04.2022
Verlag: beHeartbeat


Klappentext
“Eine Minute und zwölf Sekunden. Ich bin eine Minute und zwölf Sekunden lang tot gewesen.”

Vor acht Monaten riss ein schwerer Unfall Maggie aus ihrem Leben. Seitdem kämpft sie sich durch eine neue Realität aus Schmerzen und Selbstzweifeln – bis sie Thomas begegnet. Anders als ihre Familie behandelt der charmante Hotelmanager sie nicht wie etwas Zerbrechliches. Mit seiner Zuneigung gibt er ihr das Gefühl zurück, begehrenswert zu sein.

Dabei trägt Thomas seit Monaten selbst schwere Schuldgefühle mit sich herum. Als er Maggie begegnet und sieht, wie stark die junge Frau ihr Schicksal meistert, wird er von seinen Gefühlen überwältigt. Aber wie nah darf er ihr sein, ohne alte Wunden wieder aufzureißen? Und wie viel Zeit bleibt ihm, ehe seine Geheimnisse ans Licht kommen?

Der erste Band der emotionalen und dramatischen neuen Romance-Reihe von Anne Goldberg.

Kritik
Das Buch wurde mir im Rahmen der NetGalley Challenge 2022 zur Rezension überlassen. Von der Autorin hatte ich bisher noch nichts gelesen, aber was mir ins Auge gefallen war, war das Cover. Ein echter Blickfang. Dazu kam ein ansprechender Klappentext und schon wollte ich das Buch lesen. Ok ich gebe es zu. Ihr hattet mich schon beim Cover.

Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich sehr angenhem lesen. Die Story ist in Kapitel aufgebaut, diese sind aus der Sicht der Protagonisten geschildert. So wurden für mich bestimmte Beweggründe noch deutlicher und auch die Emotionen. Denn davon gibt es sehr viele im Buch. Die Geschichte ist rührend geschildert und konnte mich an einigen Stellen überraschen.

Die Protagonisten haben ihr Päckchen zu tragen aber so wie ich es am Anfang dachte, was es für eine Geschichte sein könnte, war es nicht, es kam etwas ganz anderes bei raus.

Zusammenfassend bekommt das Buch 5 von 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

[Rezension] Hardwired: Verführt

Autor: Meredith Wild
Titel: Hardwired: Verführt
Reihe: HARD Bd.1
Seitenzahl: 354
Preis: 4,99€ (Kindle Edition)
Erscheinungsdatum: 01.05.2016
Verlag: Lyx

https://m.media-amazon.com/images/I/41VXfGZNnZL._SY346_.jpg


**Klappentext**
Erica Hathaway ist tough und klug. Sie musste früh lernen, was es bedeutet, auf eigenen Beinen zu stehen. Als sie für ihr Internet-Startup einen Investor sucht, trifft sie auf Blake Landon. Blake ist mächtig und geheimnisvoll – und er schmettert ihre aufwändig vorbereitete Präsentation, ohne mit der Wimper zu zucken, als uninteressant ab. Erica ist außer sich vor Wut. Und doch fühlt sie sich auf magische Weise zu Blake hingezogen. Je mehr Erica über den Self-Made-Milliardär erfährt, desto deutlicher wird, dass er gute Gründe für seine Entscheidung hatte. Und obwohl sie spürt, dass sie besser die Finger von Blake lassen sollte, gibt sie sich ihrem Verlangen hin .

**Kritik**
Das Buch liegt schon sehr sehr lange auf meinem SuB, wurde also mal Zeit es zu befreien. Gesagt, getan. Das Cover ist ein echter Blickfang und wirkt richtig edel mit der Goldprägung.

Das Buch ist in Kapitel aufgebaut, diese lassen sich angenehm lesen, auch ist der Schreibstil flüssig. Mit dem Anfang des Buches hatte ich ein wenig Probleme, aber dann hat es sich zu einer soliden Story mit interessanten Charakteren gemausert. Die Protagonisten haben so ihr Päckchen zu tragen. Besonders sympathisch ist mir Erica, sie lässt sich einfach nicht unterkriegen. Ich bin gespannt wie sie sich im Verlauf der Bücher entwickelt.

Außerdem wird das Buch mit einigen unerwarteten Wendungen und Überraschungen gepickt, so ist man neugierig auf den nächsten Band. Und bei dem Ende sowieso:

Zusammenfassend bekommt das Buch 4 von 5 Sterne. Ich bin gespannt ob der nächste Band mich auch begeistern kann.

[Rezension] Der wunde Himmel

Autor: Jeannette Oertel
Titel: Der wunde Himmel
Seitenzahl: 510
Preis: 14,00€ (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum:
Verlag: Konkursbuch

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/319gRxQbgSL._SX330_BO1,204,203,200_.jpg


Klappentext
Eine explosive, atemberaubende Geschichte mit Erotik, Agenten, Krimielementen und Bedrohlichem aus der politischen Gegenwart in Berlin und aus der Vergangenheit in der DDR. Zwischen der Assistentin des Botschafters der fiktiven Arabischen Republik Elydien und einem Diplomaten entwickelt sich eine Amour fou, in naher Zukunft in Berlin, in Zeiten aufgeheizter Aufruhrstimmung. Die Leidenschaft der beiden wird zur Obsession. Zugleich passieren immer mehr mysteriöse Dinge in der Botschaft, die die Protagonistin auch bis in ihre Kindheit in der DDR zurückführen. Die Liebe schwankt zwischen totaler Hingabe und Verrat in einer zerfallenden politischen Umgebung, in die verschiedene Geheimdienste und die Hand der ehemaligen Stasi immer stärker mit hineinspielen. Die Autorin hat selbst eine Zeitlang im Diplomatischen Dienst gearbeitet.

Kritik
Das Buch wurde mir von der Autorin zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an Jeanette Oertel. Im nachfolgenden nun meine Meinung zum Buch.

Das Cover ist schlicht gehalten und man kann nur im entferntesten erahnen worum es wirklich geht in dem Buch. Denn dieser Roman ist soviel mehr als das Cover hergibt.
Die Story ist fesselnd, packend und spannend.
Die Autorin entführt uns in die Welt der Politik, Spionage aber auch eine geheime verzweifelte Liebe ist Thema in dem Roman.
Das Ganze wurde wunderbar verpackt und herausgekommen ist ein fesselndes aber auch teilweise emotionales Buch. Hier kann man sich nicht an einem Genre festbeißen, denn es ist eine Mischung aus sehr vielen.

Der Schreibstil ist dabei sehr locker gehalten und man kann das Buch gut weg lesen.

Auch sind mir die Protagonisten sympathisch und außerdem ist nicht so wie es auf dem ersten Blick scheint und das macht das Buch noch besser.

Zusammenfassend bekommt der Roman 5 von 5 Sterne und eine Leseempfehlung. Der Autorin ist hier ein wunderbarer Mix quer durch die Genres mit einem fesselnden Inhalt gelungen.