November 12

[Rezension] Nachtlügen

Autor: Jenna Starck
Titel: Nachtlügen
Reihe: Nacht Trilogie Band 2
Seitenzahl: 371 Seiten
Preis: 3,99€ (Kindle Edition)
Erscheinungsdatum: 11.12.2017

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51wODjOPbYL._SX322_BO1,204,203,200_.jpg
Klappentext
Zurück in ihrem Zuhause wartet eine neue Herausforderung auf Emma. Zwar hat sie ihr Trauma überwunden und könnte Kieran endlich wieder näherkommen; doch das wird schnell zur Nebensache, als ihr bester Freund Jerry nach dem schrecklichen Tod seiner Freundin in einer besorgniserregenden Depression versinkt. In seinem Kummer flieht er nach London, weit weg von den Erinnerungen an Hannah. Emma folgt ihm, um für ihn da zu sein. Sie ahnt nicht, dass die Gefahr nur darauf lauert, ihren Weg zu kreuzen .

Kritik
Dies ist der zweite Band der Nacht Trilogie, da mir der erste Teil sehr gut gefallen hat, hier nun meine Meinung zum zweiten Band.

Das Buch ist wie auch schon der vorhergehende Band in Kapitel aufgebaut, diese haben Überschriften. Außerdem lässt sich das Buch flüssig hintereinander weg lesen. Der Schreibstil ist sehr bildhaft und abwechslungsreich gehalten, man fiebert mit den einzelnen Charakteren mit. Zudem ist dieser Band für einige Überraschungen gut, von denen ich einige so nicht geahnt habe. Das macht das Buch noch spannender als es eigentlich schon ist. Das Ende des Buches war sehr überraschend und ich bin sehr gespannt wie es im letzten Band weiter geht.

Zusammenfassend eine spannende und fesselnde Fortsetzung der Nacht Trilogie von Jenna Starck.

Fazit
Auch dieser Band erhält 5 Sterne, es war wieder ein spannende Lesereise.

November 8

[Rezension] Nachtbeben

Autor: Jenna Starck
Titel: Nachtbeben
Reihe: Nacht Trilogie Band 1
Seitenzahl: 481 Seiten
Preis: 3,99€ ( Kindle Edition)
Erscheinungsdatum: 11.07.2016

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/519QwwsQyHL._SX322_BO1,204,203,200_.jpg
Klappentext
Emma steckt mitten im turbulenten englischen Studentenleben, als sich ihr vermeintlicher Freund eines Nachts an ihr vergreift. Plötzlich ist alles anders.
Nach außen hin gibt sie sich beherrscht, doch in ihrem Inneren wüten die Folgen dieser traumatischen Erfahrung. Albträume, Flashbacks und panische Angst machen ihren Alltag in der Uni zur Qual und drohen, ihr Studium zu gefährden.
Als dann auch noch ein neuer Student namens Kieran auftaucht, scheint das Chaos in Emmas Kopf perfekt. Sie kann nicht mehr aufhören, an ihn zu denken. Dabei ahnt sie nicht, in welcher Gefahr sie schwebt …

KritikDas ist mein zweites Buch, was ich von der Autorin lese. Nachdem mich Splitterleben sehr begeistern konnte, wollte ich nun wissen ob mich dieses Buch auch überzeugen kann. Im folgenden nun mein Leseeindruck.

Das Cover ist schlicht und einfach gehalten und macht neugierig auf den Inhalt des Buches. Das Buch ist in Kapitel aufgebaut, diese haben Überschriften. Der Schreibstil ist abwechslungsreich und lässt sich sehr angenehm lesen. Es überzeugt durch viele unerwartete Wendungen, was zusätzlich den Spannungsfaktor steigen lässt. Die Beschreibungen sind sehr bildhaft und lassen den Leser das Gefühl haben, das er direkt mittendrin in der Geschichte ist und zusammen mit den sympathischen Charakteren die Abenteuer erlebt. Man fiebert und ärgert sich mit den Charakteren und die Handlung ist sehr komplex und fügt sich am Ende zusammen. Das gefällt mir sehr gut. Das Buch konnte mich genauso überzeugen wie Splitterleben. Es war fesselnd von Anfang bis Ende.

Zusammenfassend ein toller erster Band. Ich bin sehr gespannt auf den Folgeband der Reihe.

Fazit
Das Buch erhält 5 Sterne, es ist spannend mit vielen Emotionen.

November 6

[Sachbuch – Rezension] Tagebuch für kleine und große Reisen

Autor: Doro Ottermann
Titel: Tagebuch: Für kleine und große Reisen
Seitenzahl: 240 Seizen
Erscheinungsdatum: 03.09.2018
Preis: 10,00
Verlag: Mosaik Verlag

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51y7fNDCgoL._SX353_BO1,204,203,200_.jpg

Klappentext
Ganz egal ob einsame Kanutour in Schweden oder Städtereise nach Berlin, ob Roadtrip auf der gefährlichsten Straße der Welt oder diese unglaublich lange Busfahrt, bei der du die beste Unterhaltung deines Lebens hattest. Doro Ottermanns Reisetagebuch ist für alle Arten von Reisen geeignet, für große und für kleine. Hier ist Platz für all die skurrilen, witzigen, langweiligen und atemberaubenden Begegnungen und Ereignisse von unterwegs. Und das Beste: Es kann mehrfach verwendet werden. So entsteht ein tolles Erinnerungsalbum.

Kritik
Dieses Buch würde mir als Rezensionsexemplar vom Mosaik Verlag zur Verfügung stellt. Jedoch beeinflusst das nicht meine Meinung.
Das vorliegende Buch ist ein Reisetagebuch, wo man all seine großen oder kleinen Reisen eintragen kann. Es ist in Form von kleinen Stichworten gehalten, die man dann ankreuzen kann. Wer gerne ausführliche Reiseberichte schreibt für den wird das Buch leider nicht geeignet sein, aber wer sich nur schnell Notizen zur Reise machen möchte der ist gut mit dem Buch bedient.
Außerdem hat es ein handliches Format und passt sehr gut in eine Handtasche.

Ich werde dieses Buch demnächst mal praktisch testen aber ich denke das es sich gut für mich bewähren wird.

Fazit
Das Buch ist Ideal für alle großen oder kleinen Reisen. Und es passt super in die Handtasche.