[Rezension] Liebe Mich,Töte mich

Autor: Jennifer Hiller
Titel: Liebe mich, Töte mich
Seitenzahl: 464
Preis: 10,00€
Erscheinungsdatum: 13.01.2020
Verlag: Penguin Verlag

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51XXMzMd6NL._SX314_BO1,204,203,200_.jpg


Klappentext
Vor vierzehn Jahren kehrte Geos beste Freundin Angela nach einer Party nicht nach Hause zurück. Nun wird ihre zerstückelte Leiche gefunden. Für die Polizei ist schnell klar: Angela ist das Opfer des berüchtigten Serienmörders Calvin James. Doch für Geo ist Calvin nicht nur ein Serienmörder. Für sie ist er ihre erste große Liebe. Seit vierzehn Jahren weiß sie, was in dieser einen Nacht geschah, und vierzehn Jahre lang hat sie niemandem davon erzählt. Doch dann werden weitere Frauen ermordet, auf dieselbe Weise wie damals Angela. Der Mörder hinterlässt am Tatort eindeutige Botschaften. Und diese Botschaften gelten Geo

Kritik
Das Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an den Penguin Verlag.
Aufmerksam auf das Buch, bin ich durch den Klappentext geworden und auch das Cover hat mich neugierig gemacht.
Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich sehr angenehm lesen.

Die Story konnte mich sehr fesseln und es war spannend von Anfang bis Ende. Die ganze Geschichte ist raffiniert aufgebaut und man weiß bis zum Schluss nicht wer der Täter ist.
Solche Bücher gefallen mir besonders gut, man konnte es auch übrings nicht erraten wer es sein könnte. Noch ein Pluspunkt für das Buch.

Zusammenfassend eine tolle, fesselnde Story die sich ihre Leseempfehlung verdient hat. Das Buch bekommt 5 von 5 Sterne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.