[Rezension] Rachesommer

Autor: Andreas Gruber
Titel: Rachesommer
Reihe: Walter Pulaski 1
Seitenzahl: 432
Preis: 9,99€
Erscheinungsdatum: 17.09.2018
Verlag: Goldmann

https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/515jMKL2ptL._SY264_BO1,204,203,200_QL40_ML2_.jpg


Klappentext
Wien. Vier wohlhabende Männer im besten Alter sterben innerhalb kürzester Zeit unter ähnlichen Umständen. Und nur die Anwältin Evelyn Meyers glaubt nicht an Zufall … Leipzig. Mehrere Jugendliche, allesamt Insassen psychiatrischer Kliniken, sollen Selbstmord begangen haben. Kommissar Pulaskis Misstrauen ist geweckt, er beginnt zu ermitteln. Seine Nachforschungen bringen ihn mit Evelyn zusammen, und ihre gemeinsame Spur führt sie bis zur Nordsee, zu einem Schiff, das ein schreckliches Geheimnis birgt …

Kritik
Das Buch ist mein erstes von Andreas Gruber, drumherum bin ich schon etwas länger geschlichen.
Im nach folgenden nun mein Eindruck zum Buch

Das Cover gefällt mir sehr gut, ein echter Blickfang im Regal oder auf dem Reader. In meinem Fall war es die Skoobe App.
Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich sehr angenehm lesen. Es gibt Kapitel und diese haben genau die richtige Länge.

Außerdem überzeugt das Buch aus der Feder von Andreas Gruber mit zahlreichen unerwarteten Wendungen. Es ist fesselnd und spannend von der ersten Seite an. Und die Spannung hält sich bis zum Ende. Apropos Ende, mit dem Täter hätte ich ja mal garnicht gerechnet.

Den Ermittler finde ich übrigs sehr sympathisch und auch die Anwältin Evelyn fand ich klasse. Schön wie die beiden sich in dem kniffligen Fall verbissen haben.

Zusammenfassend bekommt der Auftakt der Walter Pulaski Reihe 5 von 5 Sterne. Ich bin nun sehr auf den zweiten Band gespannt und hoffe das dieser mich genauso fesseln kann wie der erste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.