[Rezension] Ein Dämon zu Weihnachten

Autor: Jennifer J. Grimm
Titel: Ein Dämon zu Weihnachten
Reihe: Frostmagie: Staffel 1/Folge 1
Seitenzahl: 120
Preis: 2,99€
Erscheinungsdatum: 22.11.2020
Verlag: SP

https://m.media-amazon.com/images/I/51YgBHzwnJL._SY346_.jpg


Klappentext
Besinnliche Tage vor Weihnachten kann Vivien sich abschminken.
Statt für den alljährlichen Winterball zu shoppen, muss sie den Esoterik-Shop ihrer Großmutter ausmisten.
Dann steht auch noch kurz vor den Feiertagen ein nackter Mann mitten im Laden. Irgendetwas an ihm zieht Vivien magisch an, aber der mysteriöse Kerl scheint verrückt zu sein! Denn Grhey behauptet, ein Dämon zu sein, der an Vivien selbst gebunden ist. Während sie versuchen, den Bann zu lösen, knistert es gewaltig zwischen ihnen.
Ist der Zauberbann wirklich das Einzige, was die beiden verbindet?

Kritik
Aus der Frostmagie Reihe habe ich bereits zwei Bücher gelesen, allerdings aus der zweiten Staffel. Es wurde also Zeit mal die erste zu beginnen.
Das Cover ist schön gelungen, es zeigt die Protagonistin.

Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich angenehm lesen und schneller als es einem lieb ist das Buch zu Ende.
Es wird mehr oder weniger abwechselnd aus der Sicht von den Protagonisten berichtet. Das Buch ist eine lockere, prickelnde Unterhaltung für entspannte Lesestunden.

Zusammenfassend bekommt dieser Band 4 von 5 Sterne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.