[Rezension] Perfect Fake Deal

Autor: Katie McLane
Titel: Perfect Fake Deal
Seitenzahl: 325
Preis: 0,99€ (Kindle Edition)
Erscheinungsdatum: 10.04.2022
Verlag: SP

https://m.media-amazon.com/images/I/518asYlW2vL.jpg


Klappentext
Zwei Millionen für eine Fake Ehe mit dem heißen CEO, der küssen kann wie ein Gott? Klingt nach dem perfekten Deal. Oder?

Gwen Hancock steht vor den Scherben ihrer Existenz, als sie sich in jener Nacht auf ein Trinkspiel einlässt und diesen faszinierend sexy Typen küsst. Dummerweise läuft ihr Taylor Fleming wenige Tage später erneut über den Weg. Als CEO der Firma, mit der sie zukünftig zusammenarbeiten will.
Zu allem Überfluss kennt er ihre finanziellen Probleme und macht ihr ein unwiderstehliches Angebot. Zwei Millionen dafür, dass sie ein halbes Jahr seine Frau spielt.
Wenn da bloß nicht dieses heftige Knistern zwischen ihnen wäre.

Kritik
Das Buch wurde mir von der Autorin zur Verfügung gestellt.Vielen Dank an Katie McLane für das Rezensionsexemplar.
Der Klappentext hat mich sehr neugierig werden lassen und versprach eine interessante Story.
Ich wurde nicht enttäuscht, der Schreibstil ist flüssig und lässt sich sehr angenhem lesen. Insgesamt bekommt der Leser in 30 Kapiteln eine klasse, fesselnde Story.
Ich habe von Anfang an mitgefiebert und das Prickeln zwischen den beiden Protagonisten ist nicht zu übersehen.

Ach ja apropos Protagonisten, diese konnten mich überzeugen, besonders Gwen war mir sehr sympathisch. Sie lässt sich einfach nicht klein kriegen.
Zusammenfassend bekommt das Buch 5 von 5 Sterne eine Leseempfehlung. Ich bin sehr gespannt auf die weiterem Bücher der Autorin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.