September 22

[Rezension] Onyx – Schattenschimmer

 

Autor: Jennifer L. Armentroud
Titel: Onyx – Schattenschimmer
Seitenzahl: 464 Seiten
Serie: Lux Reihe Band 2
Preis: 19,99 €
Erscheinungsdatum: 21.11.2014

Klappentext
Seit Daemon Katy geheilt hat, sind sie für immer miteinander verbunden. Doch heißt das, dass sie auch füreinander bestimmt sind? Auf keinen Fall, findet Katy und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn Daemon ist nun fest entschlossen, sie für sich zu gewinnen. Dann taucht ein neuer Mitschüler auf – und mit ihm eine dunkle Gefahr. Katy weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Was geschah mit Daemons Bruder? Welche Rolle spielt das zwielichtige Verteidigungsministerium? Und wie lange wird sie Daemons enormer Anziehungskraft noch widerstehen können? 

Kritik
Das Cover ist wieder sehr schön geworden, es passt gut zum ersten Band, Außerdem sind diese Cover ein echter Hingucker.

Das Buch beginnt genau da, wo der erste Band aufgehört hat. So braucht man nicht lange zu überlegen was im letzten Teil passiert ist. Der Schreibstil ist abwechlungsreich und spannend, auch kommt der Humor nicht zu kurz. Das Geplänkel zwischen Daemon und Katy ist manchmal zu komisch. Trotzdem ist es manchmal etwas anstrengend, das Auf und Ab zwischen den beiden.

Und der neue Schüler Blake ist anfangs sehr sympathisch stellt sich aber nachher als totales Arschloch raus. Auch merkt man das sich die Charaktere weiter entwickeln, das finde ich persönlich sehr schön. Und wäre das nicht schon alles nutzt die Autorin einen Überraschungseffekt, den ich persönlich sehr gut finde.

Sehr tragisch finde ich das Protagonisten sterben müssen, wer das ist lest ihr am besten selbst. 
Alles in allem wieder ein toller Fantasyroman, der Lust auf die Fortsetzung macht.

Fazit
Das Buch bekommt 5 von 5 Sterne von mir, Es ist wieder eine sehr schöne spannende Fortsetzung geworden



September 21

[Neuerscheinung] Anonym

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51Hv3a1-6BL._SX304_BO1,204,203,200_.jpg

Autor: Ursula Poznanski
Titel: Anonym
Seitenzahl: 384 Seiten
Preis: 19,95 €
Erscheinungsdatum: 21.09.2016

Klappentext
Du verabscheust deinen Nachbarn? Du hast eine offene Rechnung mit deiner Ex-Frau? Du wünschst deinem Chef den Tod? Dann setze ihn auf unsere Liste und warte, ob die anderen User für ihn voten. Aber überlege es dir gut, denn manchmal werden Wünsche wahr…

Es ist der erste gemeinsame Fall von Kommissar Daniel Buchholz und seiner Kollegin Nina Salomon, und er führt sie auf die Spur des geheimnisvollen Internetforums „Morituri“. Dort können die Mitglieder Kandidaten aufstellen und dann für sie abstimmen. Dem Gewinner winkt der Tod. Aber das Internet ist unendlich, die Nutzer schwer zu fassen. Nur der Tod ist ausgesprochen real, und er ist näher, als Buchholz und Salomon glauben…

September 21

[Rezension] Im Bann der Sehnsucht

https://blogger.randomhouse.de/content/edition/covervoila/055_3164_168928_xxl.jpg

Autor: Jeaniene Frost
Titel: Im Bann der Sehnsucht
Seitenzahl: 349 Seiten
Serie: Night Prince Band 3
Preis: 14,99 €
Erscheinungsdatum: 25.07.2016

Klappentext
Leilas gemeinsame Jahre mit Vlad Tepesch – genannt Drakula – haben sie bereits einiges gelehrt. Doch nichts hat sie auf die wahren Konsequenzen vorbereitet, die es mit sich bringt, für immer mit dem berüchtigsten Vampir der Welt verheiratet zu sein. Denn während dieser ihre Begierde zwar ungebrochen und wie kein anderer entfacht, droht erneut Gefahr, als Vlads Erzfeind Szilagyi zurückkehrt. Dieser macht unerbittlich Jagd auf Vlads größte Schwäche: Leila. Und sie hätte nie erwartet, dass ausgerechnet Vlads beschützende Liebe zu ihr sich am Ende als tödliche Leidenschaft erweisen würde …

Kritik
Das Cover ist wieder traumhaft schön geworden. Wie auch die anderen dieser Reihe. Der Schreibstil wieder abwechslungsreich und spannend. Auch kommt der Humor wieder nicht zu kurz, sodass man auch herzhaft lachen kann. Besonders ein den Dialogen von Gretchen, der Schwester von Leila.
Der Autorin ist es wieder gelungen nahtlos an den letzten Band der Serie anzuknüpfen, alles ist schlüssig und folgt einen roten Faden.

Nun zum Inhalt, Vlad ist wieder immer unnahbar für Leila, warum das so ist erfährt der Leser auch in diesen Band. Leila muss außerdem schlimmer Dinge durchmachen, was ich doch sehr tragisch finde. Aber trotzdem ist sie nicht klein zu bekommen, was mir persönlich gut gefällt. Die Charaktere sind wieder mit viel Liebe gestaltet und kommen auch sehr sympathisch rüber. Abgesehen von Szilagy, der ist offenbar nicht tot zu bekommen,  er steht immer wieder von den Toten auf und richtet schlimmerer Unheil an als vorher. Somit ist er mir irgendwann sehr unsympathisch geworden.

Alles in allem ein tolles Serienfinale, bei dem man traurig ist weil es zu Ende ist. Aber schön das die Autorin mehrere Bücher geschrieben hat, mit denen man sich trösten kann.

Fazit
Das Buch erhät 5 von 5 Sterne.
Es war wieder ein Vergnügen dieses Buch zulesen und außerdem war es ein tolles Finale einer fantastischen Reihe