[Rezension] Liebe mich nicht

Autor: Marah Woolf
Titel: Liebe mich nicht.
Reihe: Gotterfunken Band 1
Seitenzahl: 464
Preis: 18,99 € (Gebundenes Buch)
Erscheinungsdatum: 20.02.2017
Verlag: Dressler

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51-C-kiJ34S._SX344_BO1,204,203,200_.jpg


Klappentext
Sag das nie wieder, hörst du? Hast du verstanden, Jess?” Seine Stimme klang drohend und seine Augen glitzerten vor Zorn. “Liebe mich nicht.” Eigentlich wünscht Jess sich für diesen Sommer nur ein paar entspannte Wochen in den Rockys. Doch dann trifft sie Cayden, den Jungen mit den smaragdgrünen Augen, und er stiehlt ihr Herz. Aber Cayden verfolgt seine eigenen Ziele. Der Göttersohn hat eine Vereinbarung mit Zeus. Nur wenn er ein Mädchen findet, das ihm widersteht, gewährt Zeus ihm seinen sehnlichsten Wunsch: endlich sterblich zu sein. Wird Cayden im Spiel der Götter auf Sieg setzen, auch wenn es Jess das Herz kostet


Kritik
Das Buch schlummerte schon etwas länger auf dem Stapel der Ungelesenen Bücher. Ausschlaggebender Grund warum ich dieses Buch damals gekauft hatte, war das Cover. Und ein ganz kleines bisschen der Klappentext.
Das Buch ist in Kapitel aufgebaut, diese lassen sich sehr angenehm lesen.

Wie auch schon bei anderen Büchern der Autorin wird hier wieder sehr geschickt die Mythologie mit einer sehr fesselnden Story verbunden. Das Buch konnte mich von Anfang an in seinen Bann ziehen, die Story und die Charaktere sind einfach super gezeichnet. Es gibt einige unerwartete Wendungen und auch wird man stellenweise sehr überrascht.

Das Ende war ja mal sehr gemein und macht neugierig auf den nächsten Band der Reihe.

Zusammenfassend bekommt der Auftakt der Götterfunken Reihe 5 von 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.