April 30

[Rezension] Silberschwingen – Erbin des Lichts

Autor: Emily Bold
Titel: Silberschwingen – Erbin des Lichts
Reihe: Silberschwingen Band 1
Seitenzahl: 400 Seiten
Preis: 16,00 € (Gebundene Ausgabe)
Erscheinungsdatum: 13.02.2018

Klappentext
Thorn kann kaum atmen, ihr Körper schmerzt, ihr Rücken glüht – etwas Unerklärliches geht mit ihr vor. Und schon bald erfährt sie: Sie ist halb Mensch, halb Silberschwinge und schwebt plötzlich in höchster Gefahr. Denn als Halbwesen hätte sie bereits nach ihrer Geburt getötet werden sollen. Als Lucien, der Sohn des mächtigen Clanoberhaupts der Silberschwingen, von ihrer Existenz erfährt, macht er Jagd auf sie. Thorn ist fasziniert von Lucien, denn er ist das schönste Wesen, dem Thorn jemals begegnet ist – und zugleich ihr schlimmster Feind.

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51UNLdmXASL._SX305_BO1,204,203,200_.jpg

Kritik
Dieses Buch wurde mir als Rezensionexemplar zur Verfügung gestellt, erstmal vielen Dank dafür.
Auf das Buch wurde ich durch das Cover und die Leseprobe aufmerksam. Im folgenden nun meinen Leseeindruck.
Der Schreibstil ist flüssig und abwechslungsreich. Das Buch ist in Kapitel aufgebaut, diese lassen sich hintereinander weg lesen. Die Protagonisten sind durchweg sympathisch, bis auf Lucian. An ihn und seine Art musste ich mich erst gewöhnen. Aber auch er hat eine nette Seite an sich.
Der Inhalt ist schlüssig und folgt einem roten Faden und das Buch fängt schon spannend an. Und wenn man erstmal begonnen hat, kann man nicht mehr aufhören zu lesen. Alles in allem ein spannender Reihenauftakt.
Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung.
Fazit
Das Buch ist ein toller Auftakt zu einer vielversprechenden Reihe, daher gibt es für diesen Auftakt 5 Sterne.
April 27

[Rezension] Save me

Autor: Mona Kasten
Titel: Save Me
Reihe: Maxton Hall Band 1
Seitenzahl: 416 Seiten
Preis: 12,90 €
Erscheinungsdatum:23.02.2018
https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51BFCQmCVwL._SX314_BO1,204,203,200_.jpg
Klappentext

Sie kommen aus unterschiedlichen Welten.
Und doch sind sie füreinander bestimmt.

Geld, Glamour, Luxus, Macht ― all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß ― etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James ― und ihr Herz ― schon bald keine andere Wahl –

Kritik
Das Buch wurde mir freundlicherweise als Rezensionsexemlar zur Verfügung gestellt. Erstmal vielen Dank dafür.
Das Cover gefällt mir sehr gut, es verrät nicht worum es gehen könnte und es macht neugierig auf den Inhalt. Das Buch ist in Kapitel aufgebaut. Diese lassen sich flüssig hintereinander weglesen. Außerdem gibt es einen roten Faden und alles ist schlüssig aufgebaut.
Die Charaktere sind gut herausgearbeitet und zeigen eine deutliche Entwicklung. Das gefällt mir immer sehr gut. Besonders merkt man das an James.
Es ist ein auf und ab der Gefühle und man fiebert bis zum Ende mit. Und das Ende des Buches ist sehr überraschend, hätte ich so nicht vermutet.
Alles in allem ein toller Auftakt, bei dem die Seiten nur so dahin fliegen. Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung.
Fazit
Das Buch erhält volle 5 Sterne, ein toller Auftakt zu einer sehr vielversprechenden Reihe.
April 24

[Rezension] Geliebte der Nacht

Autor: Lara Adrian
Titel: Geliebte der Nacht
reihe: Midnight Breed Band 1
Seitenzahl:462 Seiten
Preis: 9,95€
Erscheinungsdatum: 06.09.2007
https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51U5-gs3vJL._SX342_BO1,204,203,200_.jpg
Klappentext
Beim Verlassen eines Nachtclubs wird die Fotografin Gabrielle Maxwell Zeugin eines schrecklichen Verbrechens. Sechs Jugendliche töten einen Mann und saugen ihm das Blut aus. Doch obwohl Gabrielle die grauenhafte Szenerie mit ihrem Fotohandy festgehalten hat, schenkt die Polizei ihr keinen Glauben. Erst der gutaussehende Kommissar Lucan Thorne scheint Gabrielle ernst zu nehmen und verdreht der jungen Frau gehörig den Kopf. Gabrielle ahnt nicht, dass Thorne in Wahrheit ein Vampir ist …
Kritik
Das Cover finde ich sehr gut gelunge, es wirkt sehr geheimnisvoll und macht neugierig auf das Buch.
Der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm zu lesen. Außerdem folgt der Inhalt einem imiginären roten Faden.
Als ich begonnen habe zu lesen, dachte ich erstmal das es doch etwas Ähnlichkeit mit der Black Dagger Reihe von J.R Ward hat. Aber je weiter ich im Buch vorwarts kam, deso mehr musste ich diesen Gedanken verwerfen.
Es ist sehr spannend zu lesen und auch werden in dieser Reihe andere Vampire erledigt und das mit allen Mitteln.
Die Charakere sind toll herausgearbeitet und die Idee mit den Stammesgefährten finde ich toll.
Und von Lucan brauche ich glaube nicht so viel zu schreiben.Denn jeder der das Buch gelesen hat weiß das er einfach nur ohne Worte und nicht zu beschreiben ist.
An alle anderen die das Buch nicht gelesen haben, ich kann es euch wärmstens empfehlen.
Zusammenfassend ein toller Auftakt zu einer klasse Reihe. Ich bin schon sehr auf den zweiten Band gespannt.
Fazit
Das Buch erhält 5 Sterne, ein spannender erotscher Auftakt zu einer vielversprechenden Reihe.