[Fotografie] Herbstfarben

Hallo liebe Leser,
heute zeige ich euch noch eins meiner neusten Fotos. Es stammt aus dem Herbst, der mir von den Farben tatsächlich die liebste Jahreszeit ist. Vom Wetter teilweise eher nicht. Wobei wir dieses Jahr einen wunderbar sonnigen Herbst hatten.

Das Bild ist bei mir im Ort entstanden. Ich habe das Glück in der Nähe eines Sees zu wohnen, wo man schön die Natur genießen kann. Ebenso auch im Herbst.

Ich hoffe ihr findet mein neues Beitragsformat in Ordnung. Hin und wieder zeige ich euch eins meiner Fotos und schreibe ein wenig was dazu. Lasst mir gerne etwas Feedback da.

Ich wünsche euch nun viel Freude bei der Betrachtung des Fotos. Habt einen schönen Feiertag.

[Rezension] Still missing you

Bildquelle: dtv Verlag

Autor: Valentina Fast
Titel: Still missing you
Reihe: Still you Reihe Bd.1
Seitenzahl: 384
Preis: 9,99 (Kindle Edition)
Erscheinungsdatum: 18.05.2022
Verlag: dtv Verlag

Klappentext
Es ist nie zu spät für die wahre Liebe

Zur Beerdigung ihrer Großmutter kehrt Hazel widerwillig in die Kleinstadt zurück, aus der sie überstürzt geflohen ist. Denn niemand sollte je erfahren, wie sehr Hazel ihren Pflegebruder Derek geliebt hatte und dass er ihr Herz brach, ohne es zu wissen. Da hilft es nicht gerade, was ihr und ihren Pflegegeschwistern bei der Testamentseröffnung verkündet wird: Alle zusammen sollen eine alte Villa der Großmutter erben und diese zu einem Hotel umbauen. Und dann tauchen auch noch alte Notizbücher auf, die Hazels Gefühle für Derek enthüllen …

Meine Meinung
Von diesem Buch hatte ich schon viel gehört und gesehen. Besonders das Cover hatte es mir angetan. Also hatte ich das Buch bei meiner Bibliothek entdeckt und hatte spontan beschlossen es zu lesen. Und ich wurde nicht enttäuscht, man wird gleich zu beginn in die Geschichte gezogen und es bleibt auch so. Sobald ich angefangen hatte zu lesen konnte ich nicht mehr aufhören.

Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich sehr angenehm lesen, außerdem ist das Buch in Kapitel aufgebaut. Diese werden aus der Sicht der beiden Protagonisten erzählt. So werden Gefühle noch deutlicher und ich konnte mich noch besser in die Charaktere hineinversetzen.

Das hat mir sehr gut gefallen.

Die Idee hinter der Story hat mir auch sehr gut gefallen und auch die Protagonisten konnte mich begeistern. Wobei man einige erst näher kennen lernen muss, denn sonst wirken sie echt unsympathisch. Ok ich muss mich korrigieren, eine Person ist auch unsympathisch. Wer das ist, findet ihr am besten selbst heraus.

Bei dem Buch habe ich mitgefiebert und mitgelitten, auch auch gelacht. Der Autorin ist hier ein toller New Adult Roman gelungen und ich bin sehr gespannt auf den zweiten Band der Reihe.

Zusammenfassend konnte mich das Buch auf ganzer Linie begeistern und bekommt volle 5 von 5 Sterne.

[Rezension] Wenn du stirbst zieht dein ganzes Leben an dir vorbei sagen sie

Autor: Lauren Oliver
Titel: Wenn du stirbst zieht dein ganzes Leben an dir vorbei sagen sie
Seitenzahl: 448
Preis: 8,99 (Kindle Edition)
Erscheinungsdatum: 15.03.2013
Verlag: Carlsen


Klappentext
Was wäre, wenn heute dein letzter Tag wäre? Was würdest du tun? Wen würdest du küssen? Und wie weit würdest du gehen, um dein Leben zu retten? Samantha Kingston ist hübsch, beliebt, hat drei enge Freundinnen und den perfekten Freund. Der 12. Februar sollte eigentlich ein Tag werden wie jeder andere in ihrem Leben: mit ihren Freundinnen zur Schule fahren, die sechste Stunde schwänzen, zu Kents Party gehen. Stattdessen ist es ihr letzter Tag. Sie stirbt nach der Party bei einem Autounfall. Und wacht am Morgen desselben Tages wieder auf. Siebenmal ist sie gezwungen diesen Tag wieder und wieder zu durchleben. Und begreift allmählich, dass es nicht darum geht, ihr Leben zu retten. Zumindest nicht so, wie sie dachte …

Meine Meinung
Das ist mein erstes Buch von der Autorin und das Buch liegt schon ewig auf meinem Stapel der ungelesenen Bücher. Das Cover ist relativ schlicht gehalten, der Klappentext verspricht eine interessante Story. Hatte ich mir so gedacht.

Nur leider war dieses Buch eine meiner seltenen Ausnahmen, was mich nicht so begeistern konnte. Der Schreibstil lässt sich gut lesen, das war allerdings nicht der Grund warum mir das Buch nicht so gefallen hat. Ich finde das Thema in dem Buch lässt sehr viel Spielraum für eine tiefgehende Story, allerdings hat mir das hier ein wenig gefehlt.

Man lernt die einzeln Protagonisten kennen und es ist eine typische Story der Highschool. Es gibt beliebte und weniger beliebte Schüler und irgendwie dreht sich da das ganze Buch drum.

Ich bin aus diesem Roman nicht schlau geworden und ich weiß auch nicht wirklich wie ich das ganze Buch bewerten soll.

Letzten Endes gibt es 3 von 5 Sterne. ein so tiefgründiges Thema sollte nicht so oberflächlich abgearbeitet werden. Hier hätte man viel Spielraum für eine schönere Story gehabt.